+++ NEU: Deutschlands günstigster Stromtarif ab 12 Cent/kWh dank Enpal.One - jetzt Vorteile sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
TÜV Saarland Logo
Mehr Informationen zu der Auszeichnung finden Sie hier.
Verfügbarkeit prüfen
Kostenlos in weniger als 2 Minuten!

Wallbox Förderung 2024: KfW & Co. in der Übersicht

Förderung Icon mit Garage im Hintergrund

Sie sind Mieter, Eigenheimbesitzer oder Vermieter einer Immobilie und wollen sich den Traum eines klimafreundlichen und nachhaltigen Fahrzeugs erfüllen? Dann muss ein Elektroauto her und somit auch eine passende Ladestation. Um Sie auf diesem Weg zu unterstützen, startete die Bundesregierung die KfW Förderunge 440 und 441. Wie Sie in den Genuss dieser und vieler weiterer Förderprogramme kommen, erfahren Sie hier.

Wichtig: Momentan können keine neuen Anträge für die Förderungen 440 und 441 gestellt werden. Sobald es zur Neuauflage der Programme kommt, werden wir Sie hier informieren.

Welche Fördermöglichkeiten Sie dennoch in 2024 haben, lesen sie weiter unten.

{{mwst-box="/seo-elemente"}}

Inhaltsverzeichnis

Ladesäule, Ladestation, Ladepunkt und Wallbox – wo liegt der Unterschied?

Vor dem Hintergrund des anhaltenden Trendthemas „Elektromobilität“ wurden Sie vermutlich schon mit all diesen Begriffen bombardiert. Der Kontext ist gleich, die Bedeutung daher auch? Nicht ganz. Wir bringen für Sie Licht ins Dunkel:

  • Eine Ladestation ist eine stationäre Lademöglichkeit für Elektroautos. Sie kann aus einem oder mehreren Ladepunkten bestehen.
  • Ein Ladepunkt ist eine Einrichtung, die dem Aufladen von Elektrofahrzeugen dient und an der immer nur ein Elektrofahrzeug pro Vorgang aufgeladen werden kann.
  • Ein Beispiel für eine Ladestation ist eine Wallbox. Dies ist eine Wandladestation für Elektroautos und Plug-in-Hybride. Sie verkürzt die Ladezeit des Fahrzeugs über die reguläre Haussteckdose auf ein Minimum und bietet einen besseren Schutz vor Überlastung des Stromnetzes und Brandgefahr.
  • Eine Ladesäule bezeichnet die konkrete Installationsanlage eines Ladepunkts für ein Elektrofahrzeug, wobei die Aufladung entweder über eine AC-Ladesäule oder eine DC-Ladesäule erfolgt. AC steht für „Alternating Current“ und bedeutet Wechselstrom. DC ist die Abkürzung für „Direct Current“, was übersetzt Gleichstrom heißt.

Voraussetzung für die Förderung einer Ladesäule über die KfW Bank ist immer, dass der Strom zu 100 % aus Grünstrom gewonnen wird. Dafür benötigen Sie beispielsweise eine PV-Anlage.

Hier finden Sie heraus, ob sich eine PV-Anlage mit Wallbox auch für Ihr Haus lohnt: Solarcheck

{{wallbox-ohne-ak="/seo-elemente"}}

KfW 440 – alle Infos im Überblick

Icon einer Lupe

Über die KfW-Förderrichtlinie 440 „Zuschuss Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ wurde die Installation und Nutzung privater Wallboxen bezuschusst. Dieses Programm war eine Erweiterung der Innovationsprämie für Elektroautos. Über diese konnten Sie sich beim Kauf von E-Autos bis zu 9.000 € sichern.

Das Förderprogramm KfW 440 ist im Oktober 2021 ausgelaufen. Ob es zu einer Neuauflage kommt, wird sich noch herausstellen. Aktuell steht das Verkehrsministerium in Verhandlungen mit der Bundesregierung.

Was ist das KfW 440 eigentlich genau?

KfW 440 umfasst die Förderung der Kosten einer Wallbox, des Systems für das Energie- und Lademanagement der Ladestation sowie den Installationsaufwand durch einen Elektriker. Voraussetzung ist, dass die Gesamtkosten mindestens 900 € betragen. Anschließend erhalten Sie einen pauschalen Zuschuss von 900 € pro Ladepunkt.

Wenn Sie mehrere Ladestationen benötigen, so müssen die Kosten jeder Ladestation durchschnittlich 900 € oder mehr betragen. Die genaue Anzahl der Ladepunkte müssen Sie schon bei Antragstellung vor Beginn der Installationsmaßnahme angeben.

Die Beantragung erfolgte bis zum Schluss direkt über das KfW Portal. Dort finden Sie auch alle relevanten Formulare und Informationsblätter.

Die Kombination mit anderen öffentlichen Geldern wie beispielsweise Krediten, Zulagen und Zuschüssen war damals nicht möglich. Generell ist es jedoch möglich, mehrere KfW-Förderprodukte gleichzeitig in Anspruch zu nehmen. Dabei bieten sich vorrangig diese an:

  • KfW-Zuschuss für die Absicherung eines Hauses/ Stellplatzes vor Einbruch.
  • KfW-Zuschuss für den barrierefreien Umbau eines Stellplatzes/ einer Garage.
  • KfW-Zuschuss für die Installation einer PV-Anlage.

Sie denken schon länger über den Kauf einer PV-Anlage nach und möchten herausfinden, ob diese sich auch für Ihr Haus lohnt, beziehungsweise wie viel so etwas kostet? Hier können Sie sich beraten lassen: Unverbindliche Anfrage schicken

Welche Wallboxen sind förderfähig?

Ihre Wallbox ist nur dann förderfähig, wenn

  • die Ladestation über eine Normalleistung von 11 kW verfügt,
  • die Ladestation intelligent steuerbar ist, um eine Überlastung des örtlichen Stromnetzes zu vermeiden,
  • und der Strom vollständig aus erneuerbaren Energien gewonnen wird.

An dieser Stelle bietet sich insbesondere eine Stromerzeugung über eine eigene Solaranlage an. Damit Ihr E-Auto auch im Winter oder an bewölkten Tagen immer fahrbereit ist, eignet sich die Kombination einer PV-Anlage mit einem Solarstromspeicher.

{{empfehlung-kp="/seo-elemente"}}

Aufgepasst: Es werden lediglich Wallboxen an Stellplätzen, Garagen und Wohngebäuden gefördert, die ausschließlich der Privatnutzung dienen. Des Weiteren werden nur solche Anträge gebilligt, die vor Beginn des Bauvorhabens bei der KfW gestellt werden.

Wird auch eine 22 kW Wallbox gefördert? Ja und Nein. Nur wenn diese dauerhaft auf 11 kW gedrosselt wurde, fällt Sie in den Förderrahmen. Eine spätere Entdrosselung ist damit untersagt.

Und was ist mit einer mobilen Wallbox? Also, einer mobilen Lade-Lösung, die man überall hin mitnehmen kann? Solange diese eine Leistung von 11 kW nicht übersteigt und alle weiteren oben genannten Anforderungen erfüllt, kann auch die mobile Variante von der KfW Förderung 440 profitieren.

Wie bekomme ich die Förderung für eine Wallbox?

Wallbox Förderungs Icon

Ihre Ladestation erfüllt alle oben genannten Bedingungen? Glückwunsch! Dann stellt sich nun die entscheidende Frage: Wer kann KfW 440 beantragen? Erfüllen auch Sie alle Anforderungen?

Der Kreis der Förderfähigen umschließt:

  • Private Eigentümer
  • Wohnungseigentümer
  • Mieter
  • Vermieter

Von KfW 440 dagegen ausgeschlossen sind Kommunen und Unternehmen. Für Unternehmer kommt stattdessen die KfW Förderung 441 infrage. Dazu finden Sie weiter unten mehr Informationen.

Achtung: KfW 440 ist im Oktober 2021 ausgelaufen!

Die finanziellen Mittel für die KfW Förderung 440 sind seit Oktober 2021 erschöpft. Doch das bedeutet nicht automatisch, dass es keine Förderungen mehr für Ihre Wallbox gibt. Wir zeigen Ihnen, was Sie nun tun können. Zunächst die wichtigsten Fragen zu KfW 440:

Wann gibt es die Förderrichtlinie KfW 440 wieder?

Ob es zu einer Neuauflage des Programms kommt, ist noch unklar. Das Verkehrsministerium steht aktuell in Verhandlung mit der neuen Bundesregierung.

Antrag bereits eingereicht – Wallbox schon bestellt!

Die Förderung von Neuanträgen ist zwar gestoppt, laufende Anträge sind jedoch nicht davon betroffen. Sofern Sie alle Voraussetzungen erfüllen und die Unterlagen vollständig eingereicht haben, erhalten Sie die Bestätigung in Kürze.

Wie lange dauert die Auszahlung für die Förderung der Wallbox?

Wenn die Antragsbestätigung der KfW schon bei Ihnen eingegangen ist, ist der Zuschuss für Sie reserviert. Sie müssen nur noch fristgerecht den Nachweis für den Einbau der Ladestation zu erbringen. Die anschließende Bearbeitungszeit und Auszahlung dauert aktuell 8-9 Wochen.

KfW 441 – alle Infos im Überblick

Eine gelbe Glühbirne mit grünem Haken als Symbol der Übersicht

Parallel zu KfW 440 wurde auch die Richtlinie KfW 441 „Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Zuschuss für Ladestationen in Unternehmen“ auf den Weg gebracht. Im Rahmen dieser Förderung wurden folglich ausschließlich Ladestationen im unternehmerischen Umfeld gefördert.

Seit dem 1. Januar 2023 ist leider auch hier keine neuer Antrag mehr möglich. Ob bzw. wann es zur Neuauflage der Förderung kommt, steht noch nicht fest.

Falls Sie in der Vergangenheit schon einen Antrag eingereicht haben, können Sie nach wie vor von der Förderung profitieren. Lesen Sie dazu hier die wichtigsten Eckpunkte der Förderung. Falls nicht, können Sie diesen Abschnitt überspringen.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Förderfähig waren Unternehmen, Freiberufler, Selbstständige und gemeinnützige Organisationen. 
  • Für die Förderung kamen sowohl Firmen- als Privatfahrzeuge infrage.
  • Die Zuschusshöhe betrug 900 € pro Ladepunkt.
  • Voraussetzung: Die Ladestationen sind öffentlich nicht zugänglich und befinden sich auf dem Betriebsgelände.

Den Förderantrag konnten Sie seit Ende November 2021 stellen. Die Einreichung der Nachweise war noch bis Ende Dezember 2022 möglich.

Was wurde mit KfW 441 gefördert?

Zuschüsse erhielten:

  • Ausschließlich neue Ladestationen mit bis zu 22 kW Leistung.
  • Intelligent steuerbare Ladestationen, 
  • mit einem eingebauten Energiemanagement-System, um eine Überlastung des örtlichen Stromnetzes zu vermeiden.

Darüber hinaus musste die Ladestation ihren Strom, genau wie bei KfW 440, zu 100 % aus einer erneuerbaren Energiequelle beziehen. Vergessen Sie auch hier nicht, den Antrag vor Beginn der Baumaßnahme einzureichen.

Wie viel Förderung gab es?

Bei der Antragstellung geben Sie bereits an, wie viele Ladestationen Sie insgesamt planen. Sofern alle Ladepunkte die oben genannten Voraussetzungen erfüllten, so bekamen Sie 900 € pro Wallbox. Lagen Ihre Gesamtkosten jedoch unter 1.285,71 €, erhielten Sie keine Förderung.

Bei mehreren Ladestationen wurden die Zuwendungen gegebenenfalls auf 70 % der Gesamtkosten reduziert.

Die Berechnung läuft folgendermaßen:

Anzahl Ladepunkte Pauschaler Zuschuss Gesamtkosten Gesamtzuschuss
1 900 € z. B. 1.100 € 0 €
1 900 € mind. 1.285,71 € 900 €
2 1.800 € z. B. 2.300 € 1.400 €
2 1.800 € mind. 2.571,43 € 1.800 €
3 2.700 € z. B. 3.150 € 2.100 €
3 2.700 € mind. 3.857,14 € 2.700 €
10 9.000 € z. B. 12.500 € 8.400 €
10 9.000 € mind. 3.857,14 € 9.000 €

Insgesamt konnte eine Fördersumme von maximal 45.000 € je Standort beantragt werden.

Wie konnte man die KfW 441 Förderung beantragen?

Schritte der Beantragung nummeriert

Damit bei der Beantragung Ihrer Wallbox-Förderung auch nichts schief geht, haben wir für Sie die nachfolgende Step-by-Step-Anleitung zusammengestellt.

Wichtig: Wie oben schon geschrieben, können Sie momentan keine neuen Anträge einreichen. Diese Anleitung gilt also nur sofern es zu einer Neuauflage kommt.

  1. Schließen Sie einen Ökostromtarif ab oder nehmen Sie Ihre PV-Anlage in Betrieb.
  2. Stellen Sie den Antrag direkt im KfW Zuschussportal.
  3. Bestellen Sie Ihre Ladestation/en.
  4. Warten Sie auf Ihre Antragsbestätigung, bevor Sie mit der Baumaßnahme beginnen.
  5. Anschließend haben Sie 12 Monate Zeit, um die Ladestation zu installieren.
  6. Laden Sie die Nachweise über die erfolgreiche Installationsdurchführung auf der KfW Online-Plattform hoch.
  7. Die KfW Bank leitet erst jetzt die Überweisung Ihrer Förderung ein.

Alle notwendigen Formulare und Merkblätter können Sie hier herunterladen.

Wie werden Wallboxen 2024 gefördert?

Icon einer Checkliste mit Fragezeichen

Die gute Nachricht: Auch wenn es momentan keine bundesweiten Wallbox Förderungen mehr durch die KfW gibt, bieten einige Bundesländer und Kommunen finanzielle Unterstützung an. Auch Stromanbieter könnten Ihnen je nach Angebot und Vertrag Zuschüsse für Wallboxen zahlen.

Förderung durch Bundesländer

In Nordrhein-Westfalen gibt es für Sie das Förderprogramm Progres.NRW, das Ihnen Zuschüsse für den Kauf, den Einbau und den Anschluss von Ladeinfrastruktur ermöglicht. Privatpersonen können bis zu 1.500 Euro bekommen, wenn sie zusätzliche auch eine neue Photovoltaik-Anlage installieren.

In Baden-Württemberg können Sie sowohl als Firma als auch als Privatperson Födermittel über die L-Bank beantragen. Gefördert werden hier sowohl E-Autos als auch Wallboxen mit der Voraussetzung, dass Sie eine eigene Photovoltaik-Anlage besitzen. Für E-Autos bekommen Sie pauschal 1.000 € und für eine Wallbox 500 €.

Förderung durch Städte und Kommunen

Auch einige Städte und Gemeinden bieten Ihnen Ihnen attraktive Zuschüsse an. Denn manche Energieversorger und Kommunen bieten beim Umstieg auf die Elektromobilität finanzielle Anreizen wie Vergünstigungen für einen Wallbox-Kauf, eine finanzielle Förderung der Installation oder einfach einen Rabatt beim gezahlten Strompreis.

Der Grund dahinter ist nachvollziehbar: Wer einen E-Auto besitzt, kauft wahrscheinlich auch mehr Strom. Somit sind Sie als Kunde noch attraktiver für die Energieunternehmen.

Wenn Sie sich die Konditionen auf den Webseiten der Anbieter durchlesen, merken Sie jedoch schnell, dass es sich hier eher um eine Art Kundenbindungsprogramm handelt. Lassen Sie sich also nicht von einen paar Hundert Euro dazu verleiten, einen überteuerten oder auf andere Art nachteiligen Stromvertrag abzuschließen. Vergleichen Sie unbedingt die Tarife und lesen Sie auch das Kleingedruckte.

Neben den Anbietern selbst, können Sie unter Umständen auch direkt von der Gemeinde eine Förderung erhalten. Der Vorteil: Diese Förderungen sind nicht an Konditionen wie einen bestimmten Stromvertrag geknüpft.

Nachfolgend sehen Sie einige Fördermöglichkeiten durch Städte und Kommunen:

Stadt Förderung Verwendung Anbieter
Düsseldorf bis zu 2.000 € und max. 50 % der Gesamt-Kosten Neu-Installation einer Wallbox Umweltamt
Hannover 200 € Neu-Installation einer Wallbox enercity
München 40 % der Netto-Kosten Wallbox Anschaffung und Installation Stadt München
Stuttgart 50 % der Kosten vorgelagerte Lade-Infrastruktur Stadt Stuttgart

Weitere Tipps zur Wallbox Förderung

Ein Handschütteln mit grünem Haken als Symbol für Tipps

Als E-Auto Besitzer von Wallbox-Förderungen profitieren? Das geht nicht nur mit der KfW! Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, von Boni, Krediten, Rabatten und sonstigen Voteilen zu profitieren. Wir haben für Sie die wichtigsten Infos pro Bundesland zusammengefasst. Einfach Ihr Bundesland auswählen und den passenden Artikel lesen: Zur Bundesland-Übersicht

Sie sehnen sich nach mehr Unabhängigkeit von den lokalen Energieversorgern? Mit Ihrer eigenen PV-Anlage ist das gar kein Problem. Mit dem Enpal Rundum-Sorglos-Paket kümmern wir uns um die Installation, Versicherung, Wartung und Reparatur. Solarstromspeicher und Wallbox sind auch dabei. Unverbindliche Anfrage schicken

{{pressehighlights="/seo-elemente"}}

Selbstständiger, Freiberufler, Unternehmer – nichts davon trifft so richtig auf Sie zu? Je nachdem wo Sie wohnen, kann es dennoch Fördermöglichkeiten auf Landesebene geben. Einige Bundesländer und Kommunen haben nämlich den Weg frei gemacht für die Unterstützung lokaler Wallbox-Investitionen von Privatbesitzern.

Wie Sie jedoch bereits gesehen haben, basiert nahezu jede Förderung auf Ökostrom. Ohne den Anschluss an eine alternative Stromquelle ist Ihre Wallbox nicht förderfähig. Am einfachsten können Sie dieses Problem über eine eigene Solaranlage mit Speicher lösen. Wir haben für Sie die wichtigsten Infos zu der Traumkombination in diesem Artikel zusammengefasst: Wallbox und Photovoltaik - Mit eigenem Solarstrom tanken

Wussten Sie schon, dass Sie auch hier vom Bund und den Ländern unterstützt werden? Denn beide haben ein großes Interesse daran, den Wandel zu einer klimafreundlichen Stromversorgung schnellstmöglich zu vollziehen. Welche konkreten Förderprogramme es in Ihrem Bundesland für den Solaranlagen-Kauf gibt, erfahren Sie hier: Photovoltaik Förderung

Für Zeitsparer und Effizienzmaximierer: Wenn auch Sie Interesse an einer PV-Anlage haben, Ihnen aber die Koordination, Planung und Verantwortung zu viel ist, empfehlen wir Ihnen unbedingt, sich mit dem Mietmodell auseinanderzusetzen. Wenn Sie eine Solaranlage mieten, dann werden sämtliche Schritte für Sie übernommen. Somit müssen Sie sich um nichts mehr kümmern. Mehr erfahren

Das Enpal Rundum-Sorglos-Paket beinhaltet nämlich schon die Installation, Versicherung, Wartung und Reparatur. Unverbindliche Anfrage schicken

Grey background