+++ Neu: Enpal Solarlösung flexibel KAUFEN oder MIETEN. Jetzt hier 19 % Preisvorteil sichern! +++

Stromspeicher:
Bis zu 80 % Unabhängigkeit vom Stromnetz

Mehr als 400.000 deutsche Haushalte haben bereits Stromspeicher installiert und zeigen damit, wie beliebt diese Technologie in den letzten Jahren geworden ist. Dafür gibt es gute Gründe: Mit einem Stromspeicher für Ihre Solaranlage erhöhen Sie Ihre Unabhängigkeit, senken Ihre Stromkosten und tun gleichzeitig etwas für die Umwelt. In diesem Artikel erklären wir Ihnen die Vorteile von Stromspeichern, wie groß sie sein müssen, was sie kosten und vieles mehr.

Die beliebtesten Themen
Grey background

Stromspeicher: Das Wichtigste in Kürze

Stromspeicher speichern Elektrizität. Strom, der nicht direkt verbraucht wird, wird hier so lange gespeichert, bis er gebraucht wird.

Stromspeicher ermöglichen eine größere Unabhängigkeit vom externen Stromnetz und steigenden Strompreisen.

Stromspeicher lohnen sich nur, wenn man tagsüber einen ordentlichen Stromüberschuss hat.

Für Solaranlagen eignet sich die Familie der Lithium-Ionen-Speicher am besten, insbesondere die Lithium-Eisenphosphat-Speicher.

Alternativen sind Strom Clouds, Wasserstoffspeicher und Pumpspeicherkraftwerke - sie haben bei PV-Anlagen aber alle deutliche Nachteile.

Im EnpalKomplettpaket bekommen Sieganz ohne Anschaffungskosten - Installation, Wartung, Reparatur und Versicherung inklusive. Sogar eine Wallbox können Sie dazunehmen.

Zudem besteht die Möglichkeit, zwischen Miete oder Kauf der Anlage zu wählen. So können Sie erst wie gewohnt das bewährte Rundum-Sorglos-Paket von Enpal genießen und sich in Ruhe entscheiden, ob Sie die Anlage doch kaufen wollen.

>> Unverbindlich beraten lassen

Enpal Stromspeicher vor einer Betonwand

Ein Beispiel: Bei der durchschnittlichen deutschen Globalstrahlung brauchen Sie nur 3 - 4 PV-Module, um 1.000 kWh Strom pro Jahr zu erzeugen. Das ist fast so viel wie der Stromverbrauch einer Person pro Jahr. Wie Sie sehen, schlummert also auf jedem deutschen Hausdach ein riesiges Solarpotenzial.

Lohnt sich ein Stromspeicher? Die Vorteile im Überblick

  • Selbst produzierten Solarstrom zeitunabhängig nutzen

    Ein Blick auf den typischen Tagesverlauf zeigt am besten, warum sich ein Stromspeicher für Ihre Solaranlage in der Regel lohnt. Wie die Abbildung zeigt, produziert Ihre Photovoltaikanlage vor allem tagsüber Strom, wenn es hell ist. Der Stromverbrauch ist tagsüber aber meist relativ gering. Es entsteht also ein deutlicher Stromüberschuss. Ohne Stromspeicher können Sie diesen Strom nicht vollständig nutzen und müssen ihn ins Stromnetz einspeisen.

    Abends verbrauchen Sie dann wieder mehr Strom und müssen diesen aus dem Netz beziehen, da die Photovoltaikanlage bei Dunkelheit keinen Strom mehr produziert. Obwohl Sie für den eingespeisten Strom eine Einspeisevergütung erhalten, ist die Bilanz ohne Stromspeicher nicht optimal, weil sich der Eigenverbrauch normalerweise mehr lohnt als die Einspeisung.

    Bei einer Solaranlage mit Speicher ändert sich Ihre Situation: Der überschüssige Strom des Tages wird gespeichert und Sie können Ihren kostenlosen Solarstrom am Abend nutzen, wenn Ihr Stromverbrauch wieder steigt.

Diagramm, das den Stromverbrauch im Tagesverlauf zeigt
  • Unabhängig von teurem Netzstrom machen

    Dadurch, dass Sie Ihren selbst produzierten Strom zeitlich flexibel nutzen, erhöhen Sie Ihren Eigenverbrauch deutlich und machen Sich unabhängig von teurem Netzstrom.

    Tipp: Mit dem Enpal Unabhängigkeitsrechner können Sie schnell herausfinden, wie ein Stromspeicher in Ihrer individuellen Situation Ihre Unabhängigkeit steigert.

  • Stromkosten senken

    Wenn Sie Ihren günstigen, selbst produzierten Solarstrom aus dem Stromspeicher nutzen, müssen Sie nur wenig teuren Netzstrom beziehen und können so Ihre Stromkosten senken.

  • CO2-Ausstoß verringern

    Solarstrom ist nicht nur günstig, sondern auch deutlich umweltfreundlicher als Strom aus dem öffentlichen Netz. So verringern Sie Ihren CO2-Fußabdruck und helfen dabei, den Planeten grün zu halten.

Unabhängigkeitsrechner

Wie unabhängig können Sie sich mit Ihrer Solaranlage machen? Und was passiert, wenn Sie einen Stromspeicher dazunehmen? Das können Sie mit unserem Unabhängigkeitsrechner herausfinden. Dieser gibt den Autarkiegrad und Eigenverbrauchsanteil für Ihre individuelle Konfiguration an.

Der Autarkiegrad gibt den Anteil des Stromverbrauchs an, der durch das Photovoltaik-Speichersystem versorgt wird. Der Eigenverbrauchsanteil beschreibt den Anteil des erzeugten Solarstroms, der entweder zeitgleich durch die Stromverbraucher oder zur Ladung des Batteriespeichers genutzt wird.

Tragen Sie die Daten der geplanten PV-Anlage ein

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Autarkiegrad

62%
Netzbezug
Netzeinspeisung
Direktverbrauch &
Batterieladung
Direktverbrauch &
Batterieentladung

Eigenverbrauchsanteil

62%

Hinweis: Die Ergebnisse des Unabhängigkeitsrechners sind eine rechnerische Prognose und können von den tatsächlichen Werten abweichen. Gerne beraten wir Sie persönlich, um Ihre individuellen Ergebnisse möglichst genau zu bestimmen.

Wie groß muss der Stromspeicher sein?

Wie groß Ihr Solarstromspeicher im Optimalfall sein sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zur Orientierung können Sie Ihren persönlichen Stromverbrauch heranziehen: Pro 1.000 kWh Jahresverbrauch sollte Ihr Stromspeicher mindestens 1 kWh Speicherkapazität haben.

Beispiel: Bei einem Jahresverbrauch von 6.000 kWh sollte Ihr Speicher mindestens 6 kWh Speicherkapazität haben.

Es lohnt sich übrigens nicht, aus Prinzip immer den größtmöglichen Speicher zu wählen. Denn damit sich Ihr Speicher maximal lohnt, sollten Sie ihn möglichst vollständig nutzen. Schließlich bringt es nichts, einen großen Speicher anzuschaffen, den Sie nicht voll ausnutzen, weil z.B. Ihre PV-Anlage eine geringere Leistung hat.

Neben der Speichergröße gibt es weitere Kriterien, die Sie beim Kauf eines Solarstromspeichers beachten sollten, wie z.B. Wirkungsgrad, Lebensdauer und maximale Entladetiefe. Mehr Informationen dazu finden Sie in diesem Artikel.

Was kostet ein Stromspeicher?

Die Kosten für Stromspeicher variieren stark und hängen auch von der Größe des Speichers ab. Ein PV-Stromspeicher kostet aktuell ca. 1.300 € pro kWh. In der Tabelle geben wir einen Überblick über die Kosten für verschiedene Speichergrößen inkl. Jahresstromverbrauch, ab dem sich der jeweilige Speicher in der Regel lohnen kann:

Speichergröße Kosten Jahresstromverbrauch
4 kWh 5.200 € 4.000 kWh
5 kWh 6.500 € 5.000 kWh
6 kWh 7.800 € 6.000 kWh
7 kWh 9.100 € 7.000 kWh
8 kWh 10.400 € 8.000 kWh
9 kWh 11.700 € 9.000 kWh
10 kWh 13.000 € 10.000 kWh
11 kWh 14.300 € 11.000 kWh
12 kWh 15.600 € 12.000 kWh
13 kWh 16.900 € 13.000 kWh
14 kWh 18.200 € 14.000 kWh
15 kWh 19.500 € 15.000 kWh

In der Realität steigen die Speicherpreise in der Regel nicht linear an. Stattdessen sinkt der Preis pro kWh eher mit steigender Speichergröße.Übrigens: Seit 2016 ist gespeicherter Solarstrom günstiger als Strom aus dem öffentlichen Netz. Das liegt an den steigenden Strompreisen und insgesamt gesunkenen Speicherpreisen. Der wirtschaftliche Anreiz für einen hohen Eigenverbrauch ist heute also deutlich höher als noch vor einigen Jahren.

Was kostet eine Solaranlage bei Enpal?
Bei Enpal gibt es Solaranlagen im Mietmodell ab 128 € monatlich. Optional können Sie auch einen Stromspeicher, einen grünen Stromtarif und eine Wallbox hinzufügen.

Eine durchschnittliche PV-Anlage mit 10 kWp Leistung und 10 kWh Speicher kostet netto 240 € (mit Wallbox: 260 €) monatlich im Rundum-Sorglos-Paket inklusive Finanzierung, Austausch defekter Komponenten wie Speicher und Wechselrichter, Wartung, Service und Versicherung, Austausch des Stromzählers sowie Enpal Energiemanager Software und App. In der Kaufoption bietet Enpal dieses Paket für ca. 28.500 € an. Hier können Sie mehr erfahren: Solaranlage Kosten

Stromspeicher Förderung

Viele Hausbesitzer sind auf der Suche nach Förderprogrammen für Stromspeicher, um die Anschaffungskosten zu reduzieren. Hierzu gibt es sowohl bundesweit als auch länderspezifisch einige interessante Möglichkeiten.

Bundesweit gibt es vor allem den zinsgünstigen Förderkredit “Erneuerbare Energien - Standard 270” der KfW. Dieser fördert die Errichtung, Erweiterung und den Erwerb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Auch auf Länderebene gibt es derzeit einige aktive Förderprogramme für Speicher. Alle Infos zu den verfügbaren Förderprogrammen finden Sie in diesem Artikel: Stromspeicher-Förderung 2023: Bund und Länder in der Übersicht

Die einfachste Speicher-Förderung von allen:
Entscheiden Sie sich für eine Solarlösung von Enpal, müssen Sie sich um all das jedoch gar keine Gedanken machen. Bei uns erhalten Sie eine Solarlösung inkl. Speicher und Wallbox für 0 € Anschaffungskosten und profitieren weiterhin von der Einspeisevergütung, was viele unserer Kunden als „einfachste Förderung von allen“ beschreiben. Hier können Sie sich unverbindlich und kostenlos von uns beraten lassen:
Solarcheck machen

Auch interessant: Photovoltaik Förderung

Stromspeicher Arten

Stromspeicher können nach ihrer Funktion in mechanische, elektrische, thermische und chemische Speicher eingeteilt werden. Für Haushalte und den privaten Gebrauch eignen sich in den meisten Fällen vor allem chemische Speicher.

Batterien und Akkus

Batterien und Akkus sind chemische Speicher und die wohl bekannteste Form der Stromspeicherung. Mittlerweile nutzen eine ganze Reihe von Technologien den Strom aus Batterien und Akkus: Von Armbanduhren über Autos und Musikanlagen bis hin zu Rasenmähern und Staubsaugern. Auch als Solarstromspeicher ist diese Technologie optimal. Während herkömmliche Akkus aus Blei hergestellt werden, sind Lithium-Ionen Batterien auf dem Vormarsch. Und das aus gutem Grund:

Bei den Lithium-Ionen-Batterien sind besonders die Lithium-Eisenphosphat-Speicher auf dem Vormarsch. Sie überzeugen in Sachen Sicherheit, Lebensdauer, Ladevorgang und Umweltbilanz.

Strom Cloud

Eine Strom Cloud ist eine Art virtuelles Netzwerk einzelner privater Batterien. Überschüssiger Strom, z. B. aus einer PV-Anlage, wird ins Netzwerk eingespeist und in anderen Batterien gespeichert.

Die Idee hinter der Strom Cloud ist einfach: Ähnlich wie bei einem Sparkonto können PV-Anlagenbetreiber ungenutzten Strom auf ihrem „Strom-Sparkonto“ gutschreiben lassen. Der Strom kann dann ganz flexibel wieder aus dem Netz bezogen werden.

Art und Umfang eines solchen Strom-Sparkontos hängen von drei Faktoren ab: Ihr persönlicher Stromverbrauch, die Größe Ihrer Solaranlage und der von Ihnen gewählte Tarif.

Mehr über das Thema Strom Cloud können Sie hier erfahren: Strom Cloud: Die Komplettübersicht

Wasserstoffspeicher und Pumpspeicherkraftwerke

Zwei weitere Speicherarten sind Wasserstoffspeicher (chemisch) und Pumpspeicherkraftwerke (mechanisch).Beide haben eine lange Haltbarkeit und eine hohe Speicherkapazität, aber auch entscheidende Nachteile. So sind beide sehr teuer in der Anschaffung und deutlich ineffizienter als beispielsweise Solarbatterien. Zudem bergen Wasserstoffspeicher hohe Sicherheitsrisiken, während Pumpspeicherkraftwerke enorm groß und für normale Hausbesitzer nicht realisierbar sind.

Stromspeicher: Häufig gestellte Fragen

Sind Stromspeicher sicher?

Ja, moderne Stromspeicher wie zum Beispiel Lithium-Eisenphosphat-Speicher sind absolut sicher. Sie sind nicht brennbar, nicht explosiv und halten selbst extremen Temperaturen und Beschädigungen stand.

Können Stromspeicher recycelt werden?

Die Hersteller von Stromspeichern sind nach dem Batteriegesetz dazu verpflichtet, die Geräte am Ende ihrer Lebensdauer zurückzunehmen. Das macht es für Sie als Verbraucher einfach und die Hersteller können die wertvollen Rohstoffe recyceln.

Schon gewusst? Moderne Solarstromspeicher können bis zu 90 % recycelt werden, einige der verwendeten Metalle sogar bis zu 100 %. Mehr über das Recycling von Solarmodulen und Solarspeichern finden Sie hier: Recycling von Solarmodulen: Der aktuelle Stand 2023

Wie funktionieren Stromspeicher?

Chemische Energiespeicher wandeln elektrische Energie in chemische Energie um und ermöglichen so die Energiespeicherung. Beim Entladen des Speichers wird die gespeicherte chemische Energie wieder in nutzbaren elektrischen Strom umgewandelt.

Auf welche technischen Eigenschaften sollten Sie bei Stromspeichern achten?

Bei der Auswahl des richtigen Speichers für Ihre PV-Anlage sollten Sie auf folgende technische Eigenschaften achten:

Alle Informationen zu diesen Kriterien und worauf genau Sie jeweils achten sollten, erklären wir Ihnen hier.

Was ist der Unterschied zwischen einem AC- und einem DC-Speicher?

Es gibt zwei verschiedene Speicherarten bei Solarspeichern: AC- und DC-Speicher.

Ein AC-Speicher wird hinter dem den Wechselrichter angeschlossen und speichert den Strom, den der Wechselrichter bereits umgewandelt hat. Um den Strom zu speichern, wandelt der Speicher den Wechselstrom wieder in Gleichstrom um. Zur Nutzung wird er dann wieder zurück in Wechselstrom umgewandelt.

Ein DC-Speicher hingegen wird vor den Wechselrichter geschaltet und speichert den Gleichstrom, der direkt von den Solarmodulen kommt. Zur Nutzung muss der gespeicherte Gleichstrom wieder in Wechselstrom umgewandelt werden.

Da DC-Speicher insgesamt eine Stromumwandlung weniger benötigen, sind sie in der Regel die effizienteren Speicher.

Fazit: Stromspeicher für mehr Unabhängigkeit

Mit einem Stromspeicher für Ihre Solaranlage können Sie Ihren selbst erzeugten Solarstrom zeitunabhängig nutzen. So erhöhen Sie Ihren Eigenverbrauch, machen sich unabhängiger vom Netzstrom und senken Ihre Stromkosten.Informieren Sie sich vor dem Kauf über die optimale Größe Ihres Stromspeichers und lassen Sie sich beraten. So finden auch Sie einen Speicher, der sich wirklich lohnt.

Bei Enpal erhalten Sie eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene PV-Anlage inklusive Solarstromspeicher für 0 € Anschaffungskosten. Sie mieten die komplette Solarlösung über 20 Jahre zu einem monatlichen Festpreis, der auch ein Rundum-Sorglos-Paket mit Installation, Wartung, Versicherung etc. beinhaltet. Auf Wunsch ist sogar eine Wallbox (Ladestation für E-Autos) dabei.

Besonders vorteilhaft: Nach Ablauf der Vertragslaufzeit können Sie die gesamte Anlage für einen symbolischen Euro übernehmen und weiter nutzen.

Bei Enpal besteht zudem die Möglichkeit, sechs Monate lang flexibel zwischen Miete oder Kauf der Anlage zu wählen. So können Sie erst wie gewohnt das bewährte Rundum-Sorglos-Paket von Enpal genießen und sich in Ruhe entscheiden, ob Sie die Anlage doch kaufen wollen.

Probieren Sie einfach unseren 2-Minuten-Solarrechner aus und finden Sie heraus, wie viel Sie mit einer PV-Anlage inkl. Stromspeicher sparen können:

Grey background