+++ NEU: Deutschlands günstigster Stromtarif ab 12 Cent/kWh dank Enpal.One - jetzt Vorteile sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
Jetzt Verfügbarkeit prüfen

3 kWp PV-Anlage: Kosten, Ertrag & Vorteile für Ihr Zuhause

3 kWp PV-Anlage: Das Wichtigste in Kürze

Eine 3 kWp PV-Anlage ist eine gute Möglichkeit für Hausbesitzer, um die eigenen Stromkosten langfristig zu senken, unabhängiger von den schwankenden Strompreisen zu werden und nebenbei auch noch die Umwelt zu schützen.

  • Der Preis einer 3 kWp PV-Anlage variieren in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren
  • Pro Jahr produziert eine 3 kWp PV-Anlage ca. 3.000 kWh Strom
  • Je nach Leistung der Solarmodule braucht man 8 - 10 Module für eine 3 kWp PV-Anlage

Enpal plant Solaranlagen komplett nach Ihren Bedürfnissen. Das Besondere dabei: Die Solaranlage gibt es im flexiblen Kauf- oder Mietmodell. 0 € Anzahlung, 100% flexibel, kein Risiko. Sie zahlen erst, wenn Ihre PV-Anlage Strom produziert.

In einer Welt, in der die Stromkosten stark schwanken und tendenziell steigen, suchen immer mehr Hausbesitzer nach Möglichkeiten, unabhängiger zu werden und ihre Stromkosten zu senken. Eine 3 kWp PV-Anlage bietet genau diese Chance. In diesem Artikel beleuchten wir die wichtigsten Aspekte rund um eine 3 kWp PV-Anlage – von den Kosten und der Rentabilität bis hin zur täglichen und jährlichen Stromproduktion und der benötigten Anzahl an Solarmodulen, um Ihnen zu zeigen, wie diese Investition Ihre Energieunabhängigkeit und Kosteneinsparungen vorantreiben kann.

Inhaltsverzeichnis

Lohnt sich eine 3 kWp PV-Anlage?

Die Investition in eine 3 kWp Photovoltaikanlage ist nicht nur ein Beitrag zum Umweltschutz, sondern kann auch eine finanziell kluge Entscheidung für viele Hausbesitzer sein. Die Frage der Rentabilität hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die geografische Lage, die Dachausrichtung und die lokalen Strompreise.

Durch die Einspeisung des überschüssigen Stroms ins öffentliche Netz können Eigentümer zudem von der Einspeisevergütung profitieren, die eine zusätzliche Einnahmequelle darstellt und die Amortisationszeit der Solaranlage verkürzt. 

In vielen Fällen amortisiert sich die Anfangsinvestition in eine 3 kWp Anlage in Deutschland je nach Bedingungen in 10 bis 15 Jahren. Da die PV-Anlage normalerweise mindestens 20 Jahre lang einwandfrei funktioniert und der Wirkungsgrad der Solarzellen nur minimal nachlässt, sind sie eine langfristig attraktive Investition.

Es ist jedoch wichtig, eine individuelle Berechnung basierend auf den spezifischen Bedingungen und Anforderungen Ihres Haushalts durchzuführen, um eine genaue Einschätzung der Rentabilität zu erhalten. Bei Enpal kann man in einer Minute den Solarcheck machen und dann einen Termin zur Photovoltaik Beratung vereinbaren:

Kosten einer 3 kWp PV-Anlage

Die Kosten für die Anschaffung und Installation einer 3 kWp Photovoltaikanlage variieren stark. Das liegt daran, dass die genauen Solaranlage Kosten von mehreren Faktoren abhängen, u.a. der Qualität der Solarmodule, der Komplexität der Installation und eventuelle Zusatzleistungen wie ein Stromspeicher.

Trotz dieser anfänglichen Investition sollten die langfristigen Einsparungen nicht unterschätzt werden. Die Reduzierung der monatlichen Stromrechnungen und die Möglichkeit, überschüssigen Strom ins Netz einzuspeisen, können zu erheblichen finanziellen Vorteilen über die Lebensdauer der Anlage führen. Darüber hinaus gibt es in Deutschland verschiedene Programme zur Photovoltaik Förderung, die die Kosten weiter reduzieren können, wie z.B. zinsgünstige Kredite der KfW-Bank oder regionale Zuschüsse. Eine weitere beliebte Methode: Solaranlage mieten

Jährliche Stromproduktion einer 3 kWp Photovoltaikanlage

Im Durchschnitt kann in Deutschland von einer 3 kWp Solaranlage eine jährliche Produktion von etwa 2.700 bis 3.000 Kilowattstunden (kWh) Solarstrom erwartet werden. Diese Menge ist ausreichend, um einen großen Teil vom durchschnittlichen Stromverbrauch im Einfamilienhaus zu decken, der in Deutschland bei etwa 3.500 kWh pro Jahr liegt. 

Hinweis: Wie viel Strom genau eine 3 kWp Photovoltaikanlage jährlich produzieren kann, hängt natürlich auch von lokalen Gegebenheiten wie Sonnenstunden, Ausrichtung und Neigung des Daches sowie möglichen Verschattungen ab.

Tägliche Stromproduktion einer 3 kWp Photovoltaikanlage

Die tägliche Stromproduktion einer 3 kWp PV-Anlage variiert je nach Jahreszeit, Wetterbedingungen und geografischer Lage. 

Im Sommer, wenn die Sonneneinstrahlung am stärksten ist, kann eine 3 kWp Solaranlage durchschnittlich 12 bis 15 kWh pro Tag erzeugen. Diese Menge an Solarenergie reicht aus, um den täglichen Bedarf an Haushaltsgeräten wie Kühlschrank, Waschmaschine, Geschirrspüler und Beleuchtung eines durchschnittlichen Haushalts zu decken.

Im Winter hingegen kann die Produktion aufgrund kürzerer Tage und geringerer Sonneneinstrahlung auf etwa 3 bis 4 kWh pro Tag sinken. Das ist immer noch ausreichend, um grundlegende Geräte wie den Kühlschrank und kleinere Haushaltsgeräte zu versorgen.

Jahreszeit Durchschnittliche tägliche Stromproduktion in kWh
Frühling 10 - 12
Sommer 12 - 15
Herbst 8 - 10
Winter 3 - 5
Durchschnittliche Stromproduktion einer 3 kWp PV-Anlage pro Tag

In den sonnenreichen Monaten können also Überschüsse erzeugt werden, die entweder ins Netz eingespeist oder in einem Solarstromspeicher gespeichert werden können, um in sonnenärmeren Zeiten genutzt zu werden.

Auch interessant: Photovoltaik im Winter

Wie viele Solarmodule für eine 3 kWp PV-Anlage?

Die Anzahl der Solarmodule, die benötigt wird, um eine 3 kWp PV-Anlage zu installieren, hängt von dem Photovoltaik Ertrag der einzelnen Module ab. Moderne Solarmodule haben eine durchschnittliche Leistung von etwa 300 bis 400 Watt pro Modul. Für eine 3 kWp Solaranlage bedeutet dies, dass etwa 8 - 10 PV-Module benötigt werden, um die gewünschte Kapazität zu erreichen.

Fazit

Eine 3 kWp PV-Anlage bietet Hausbesitzern eine effektive Möglichkeit, ihre Energiekosten zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Trotz der anfänglichen Investition können in vielen Fällen langfristige Einsparungen und mehr Unabhängigkeit erzielt werden.

Insgesamt muss jedoch auch gesagt werden, dass die meisten Dächer in Deutschland Platz für deutlich größere PV-Anlagen bieten. Wenn das der Fall ist, empfehlen wir bei Enpal immer, das Dach möglichst vollzumachen. So sind Hausbesitzer bestmöglich für die Zukunft gerüstet, wie z. B. die Kombination aus Wärmepumpe und Photovoltaik oder Wallbox und Photovoltaik.

Ob sich eine PV-Anlage auch für Ihr Haus lohnt, finden Sie hier heraus:

Grey background