+++ Neu: Enpal Solarlösung flexibel KAUFEN oder MIETEN. Jetzt hier 19 % Preisvorteil sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Ersparnis berechnen
Jetzt Ersparnis berechnen

Photovoltaik in Köln: Solaranlage mit Speicher

Photovoltaik in Köln: Das Wichtigste in Kürze
  • In Köln scheint die Sonne fast 2.000 Stunden pro Jahr - gute Voraussetzungen für Photovoltaik
  • Steigende Strompreise und gleichzeitig sinkende PV-Preise machen klar, dass sich eine PV-Anlage heutzutage mehr lohnt, als je zuvor - v.a. mit Solarstromspeicher
  • Auch in Köln scheuen viele Eigenheimbesitzer die hohen Anschaffungskosten einer PV-Anlage, weshalb sich immer mehr für das Miet-Modell von Enpal entscheiden
  • Als Top-Anbieter in Deutschland steht Enpal auch Kunden in Köln mit Rat und Tat zur Seite
  • Das Förderprogramm "Gebäudesanierung und Erneuerbare Energien - Klimafreundliches Wohnen" fördert in Köln Photovoltaikanlagen

Enpal bietet in Köln Solaranlagen im flexiblen Miet- oder Kaufmodell an. Das Besondere dabei: 0 € Anzahlung, 100% flexibel, kein Risiko. Sie zahlen erst, wenn Ihre PV-Anlage Strom produziert.

Kölner Stadtwappen mit Solarhaus im Hintergrund

Inhaltsverzeichnis

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage in Köln?

Solarenergie wird in Köln immer beliebter. Das macht Sinn, da Köln mit fast 2.000 Sonnenstunden pro Jahr optimale Voraussetzungen für eine PV-Anlage bietet. Die Vorteile einer eigenen Solaranlage sind auch den Kölner Eigenheimbesitzern bekannt: Sie können sich Kosten sparen, sich unabhängig von steigenden Strompreisen machen und nebenbei auch noch etwas Gutes für die Umwelt tun.

Unabhängig sein und Kosten sparen

Die Strompreise steigen seit langer Zeit stark an. Seit 2000 hat sich der Strompreis mehr als verdreifacht und lag in 2023 bei 45 Cent/kWh. Damit nicht genug: Experten prognostizieren bis 2030 weitere Preisanstiege um bis zu 30%. Durch die Abschaffung der Strompreisbremse liegt der der Strompreis für Neukunden aktuell bei 27 Cent pro kWh (Stand: Januar 2024).Gründe für diese dramatische Strompreisentwicklung sind v.a. die stark steigenden Preise für z. B. Kohle und Erdgas.

Diagramm zur Strompreisentwicklung von 2000 bis 2023
Hinweis: Im Rahmen der Strompreisbremse war der Strompreis in 2023 für 80% des Verbrauchs bei 40 Cent/kWh gedeckelt

Natürlich können Sie als Verbraucher Preise vergleichen und zu günstigeren Ökostrom-Tarifen wechseln. Aber wirklich unabhängig von den steigenden Strompreisen machen Sie sich nur, wenn Sie Strom selbst erzeugen. Und das geht mit einer eigenen Solaranlage besonders gut. Denn im Vergleich zu Solarstrom, sind die Kosten für eine Kilowattstunde Strom weiterhin sehr hoch. Laut Fraunhofer ISE produzieren PV-Anlagen je nach Anlagentyp und Sonneneinstrahlung eine Kilowattstunde Solarstrom für 3 - 11 Cent.

Seit nunmehr 10 Jahren ist Solarstrom deutlich günstiger als Strom aus dem öffentlichen Netz. Die Grafik unten macht klar: Bei steigenden Strom- und sinkenden PV-Preisen können Sie sich mit einer PV-Anlage langfristig viel Geld sparen.

Diagramm zur Entwicklung der Photovoltaikpreise von 2007 bis 2021

Eine PV-Anlage lohnt sich meist besonders, wenn Sie einen Solarstromspeicher mit dabei haben. Denn damit können Sie den tagsüber erzeugten Strom speichern und verbrauchen, wann Sie wollen. Somit erhöht sich auch Ihr Eigenverbrauch des günstigen Solarstroms und Sie machen sich noch unabhängiger.

{{dach-geeignet="/seo-elemente"}}

Sie wohnen nicht in Köln, aber woanders in NRW? Auch dann lohnt sich eine Solaranlage! In diesem Artikel haben wir alle Infos für Sie zusammengefasst: Photovoltaik in Nordrhein-Westfalen

Lohnt sich eine Solaranlage bei Ihnen zu Hause?

Deutsche Städte kommen im bundesweiten Durchschnitt auf ca. 2.025 Sonnenstunden pro Jahr. Damit sind die Bedingungen für eine PV-Anlage sehr gut. Köln liegt mit ca. 1.980 Sonnenstunden im Jahr zwar leicht unter dem deutschen Durchschnitt, eine Solaranlage lohnt sich aber auch hier immer noch sehr.

Durchschnittliche Sonnenstunden in Köln pro Tag pro Monat
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
1,0 2,9 7,7 6,4 7,9 8,9 8,3 9,0 5,2 4,0 2,7 1,0
Tabelle: Enpal, Quelle: wetterkontor.de

Wenn Sie überprüfen möchten, ob auch Ihr Dach genügend Sonne abbekommt und sich eine Photovoltaikanlage in Ihrem Fall lohnt, können Sie das ganz einfach mit dem sog. Solarkataster machen. Es handelt sich dabei um eine digitale Karte von Köln, auf der Sie das Solarpotenzial einzelner Hausdächer erkennen können:

Beispielfoto des Solarkatasters für Köln
Quelle: LANUV NRW

Wenn Ihr Dach Solarpotenzial hat, ist der wichtigste Schritt schon einmal getan. Perfekt!

Sollten Sie sich nach der Prüfung unsicher sein, teilen wir Ihnen aber gern mit, dass es sich bei diesem Test natürlich um keine Garantie handelt. Wenn Sie sich eine professionelle Prüfung Ihrer Möglichkeiten wünschen, melden Sie sich dafür gern kostenlos und unverbindlich bei uns: Zum Solarcheck

Solaranlage in Köln: Kaufen oder Mieten?

Als Eigenheimbesitzer in Köln haben Sie zwei Möglichkeiten: eine PV-Anlage kaufen oder eine PV-Anlage mieten.

Das Kauf-Modell ist gefühlt so alt wie der Kölner Karneval: Eine Solaranlage kann durch eine einmalige Zahlung der Anschaffungskosten erworben werden. Optional kann auch ein Stromspeicher und eine Wallbox dazubestellt werden, um die Wirtschaftlichkeit der Anlage zu erhöhen. Mit einer Wärmepumoe senken Sie zusätzlich auch Ihre Wärmekosten.  Der genaue Preis hängt dabei u.a. von der Anzahl der Solarmodule, der Art der Solarzellen und der Größe des Solarstromspeichers ab. 

Mehr Infos zu den genauen Kosten einer Solaranlage finden Sie in diesem Artikel: Solaranlage Kosten

Dieses Modell ist jedoch nicht unbedingt für jeden passend. Daher gibt es seit einigen Jahren eine beliebte Alternative, die ermöglicht, die Kosten einer Anlage auf mehrere Jahre zu verteilen: Solaranlagen mieten. Das Modell hat nennenswerte Vorteile, wie die Anschaffungskosten von 0 €, dafür einen monatlichen Festpreis über mehrere Jahre. Außerdem ist in diesem Modell die Beratung, Installation, Wartung und Reparatur bereits inklusive. Bei Enpal bieten wir beide Modelle an. 

{{erfahrung-packmor1="/seo-elemente"}}

Photovoltaik in Köln: Förderprogramme

Das progres.NRW ist als landesweite Förderprogramm von NRW aktuell leider ausgeschöpft. Doch tatsächlich gibt es in Köln regionale Förderangebote. (Stand: Januar 2024)

Das Förderprogramm Gebäudesanierung und Erneuerbare Energien - Klimafreundliches Wohnen wurde zum 1. Oktober 2023 leider eingestellt. Diese betraf den Einbau von netzgebundenen Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von bis zu 50 kWp. Dabei gab es 250 € pro kWp installierter Leistung. Allerdings gibt es seit dem 2. Oktober drei neue Förderprogramme zu Gebäudesanierung und Photovoltaik. Für Eigenheimbesitzer eignet sich das Programm "Photovoltaik - klimafreundliches Wohnen". Es wird wie folgt gefördert:

  • 300 € pro kWp für PV-Anlagen bis 10 kWp
  • 250 € pro kWp für PV-Anlagen ab 10 kWp bis 50 kWp
  • 250 € pro kWh Batteriespeicher

Wenn Ihr Dach gleichzeitig zur Installation der PV-Anlage eine Begrünung im Rahmen des Kölner Förderprogramms „GRÜN hoch 3“ erhält, bekommen Sie noch weitere 50 Euro pro Kilowatt-Peak dazu. Steckersolaranlagen werden mit bis zu 200 € gefördert.

Zusätzlich bleiben Ihnen die gesetzliche Einspeisevergütung, zinsgünstige Kredite (z.B. der KfW) und ggf. Zuschüsse von lokalen Energieversorgern als Alternativen, um die Kosten für eine PV-Anlage in Köln zu reduzieren. Alle Infos zu den möglichen Förderungen finden Sie in diesem Artikel: Photovoltaik Förderung NRW 2023

{{doppelte-ev="/seo-elemente"}}

Einen Überblick über alle bundesweit verfügbaren Förderprogramme finden Sie hier: Photovoltaik Förderung

Gibt es in Köln eine Solarpflicht?

In ganz Nordrhein-Westfalen hat die Einführung einer Solarpflicht in mehreren Schritten ab 2023 begonnen. Zum 1.1.2025 ist in NRW die Einführung einer Solarpflicht für private Neubauten geplant.

  • seit dem 1.1.2023 gibt es eine Solarpflicht für öffentliche Liegenschaften
  • ab dem 1.1.2024 soll die Solarpflicht auch für gewerbliche Neubauten gelten
  • ab dem 1.7.2024 müssen zu sanierende Dächer öffentlicher Liegenschaften mit einer Solaranlage ausgestattet werden
  • ab dem 1.1.2025 soll die Solarpflicht dann auch für private Neubauten in Kraft treten
  • ab dem 1.1.2026 wird die Solarpflicht dann noch auf Dachsanierungen privater und gewerblicher Gebäude erweitert

Unser Tipp: Warten Sie als Eigenheimbesitzer nicht, um von den Vorteilen einer PV-Anlagen zu profitieren. Je schneller Sie sich unabhängig von den steigenden Strompreisen machen, desto besser für Sie.

Wie sieht es in den anderen Bundesländern aus? Hier finden Sie eine Übersicht mit aktuellen Informationen zur Solarpflicht in allen deutschen Bundesländern: Solarpflicht – Übersicht über alle Bundesländer in 2023

Unsere Handwerker und Monteure in Köln

Als Top-Anbieter in Deutschland hat Enpal natürlich auch Handwerker und Monteure in der Domstadt, die Sie vor Ort betreuen. Auch das Kölner Team wurde nach strengen Auswahlkriterien zusammengestellt und geschult, um die hohen Enpal Qualitätsstandards zu erfüllen.

Starker Vorteil: Unser Team installiert nicht nur Ihre PV-Anlage. Auch bei der Wartung und möglichen Reparaturen im Rahmen des Rundum-Sorglos-Pakets steht Ihnen das Kölner Team zur Seite.

Photovoltaik in Köln: In 4 Schritten zur Solaranlage ohne Anschaffungskosten

Sie wohnen in Köln und sind an einer PV-Anlage interessiert? Dann kann es schnell gehen! Bei Enpal sind es vier einfache Schritte:

  1. Enpal Solarcheck: In unserem unverbindlichen 2-Minuten-Solarcheck überprüfen wir, ob sich eine PV-Anlage in Köln grundsätzlich für Sie lohnt.
  2. Kostenlose und unverbindliche Beratung: Unsere Solar-Experten besprechen mit Ihnen Ihre individuelle Situation, um zu klären, ob Ihr Haus grundsätzlich für eine Enpal Solaranlage geeignet ist. 
  3. Angebot: Wenn Ihr Haus alle Anforderungen erfüllt, erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, das sich ganz nach Ihren Bedürfnissen richtet. Wenn Sie sich hier für eine Enpal Solaranlage entscheiden, fehlt nur noch ein Schritt zur Solaranlage ohne Anschaffungskosten.
  4. Installation: Vor der Installation kommt einer unserer Kölner Monteure bei Ihnen vorbei, um Ihr Dach und alle technischen Voraussetzungen zu prüfen und zu planen. Dann werden die Solarmodule und alle Komponenten inkl. Speicher, Wechselrichter und Stromzähler montiert und angeschlossen. 

So einfach kommen Sie in Köln an eine PV-Anlage!

Solaranlage in Köln: Die Zusammenfassung

Köln hat optimale Voraussetzungen für eine eigene Solaranlage. Sowohl die Sonnenstunden als auch die steigenden Strom- bzw. sinkenden PV-Preise sind starke Argumente dafür, dass sich eine PV-Anlage in Köln schnell lohnen kann.

Das innovative Miet-Modell von Enpal ist perfekt für Sie, wenn Sie die hohen Anschaffungskosten vermeiden wollen. Noch dazu sind im Rundum-Sorglos-Paket Beratung, Installation, Wartung, Versicherung und Reparatur inklusive! Auf Wunsch sind sogar Stromspeicher und Wallbox dabei.

Unser geschultes Team in Köln steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, um Ihnen die bestmögliche Solaranlage zu installieren. Und das kann schnell gehen! Denn in vier einfachen Schritten kommen Sie bei Enpal vom unverbindlichen Solarcheck zur fertigen Solaranlage auf Ihrem Dach.


Hier können Sie direkt unverbindlich mit dem Solarcheck starten:

Grey background