+++ NEU: Deutschlands günstigster Stromtarif ab 12 Cent/kWh dank Enpal.One - jetzt Vorteile sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Lebensdauer einer Solaranlage: Wie lange hält PV?

Lebensdauer einer Solaranlage: Das Wichtigste in Kürze
  • Die Lebensdauer einer Solaranlage übersteigt oft die Erwartungen, mit einer realen Nutzungsdauer von 30 Jahren oder mehr, was Photovoltaik zu einer lohnenden langfristigen Investition macht.
  • Der Leistungsabfall von Solarmodulen, bekannt als Degradation, ist geringer als oft angenommen, wodurch Solarzellen über Jahre hinweg eine hohe Effizienz beibehalten.
  • Die Auswahl hochwertiger Komponenten, eine regelmäßige Wartung und die Wahl des richtigen Anbieters sind entscheidend für die Maximierung der Lebensdauer einer Solaranlage.
  • Langfristig können mit einer Photovoltaikanlage erhebliche Stromkosten gespart werden, wobei die Amortisationszeit je nach Situation zwischen 10 und 15 Jahren liegt.

Enpal bietet Solaranlagen ohne Speicher im flexiblen Miet- oder Kaufmodell an. Das Besondere dabei: 0 € Anzahlung, 100% flexibel, kein Risiko. Sie zahlen erst, wenn Ihre PV-Anlage Strom produziert.

Solarmodul Nahaufnahme

Die Lebensdauer einer Solaranlage ist für viele Hausbesitzer ein wichtiges Thema. Denn eine Photovoltaikanlage soll nicht nur effizient, sondern auch langlebig sein. In den folgenden Absätzen erklären wir, welche Faktoren die Haltbarkeit beeinflussen und wie die Leistung einer PV-Anlage über Jahre hinweg optimiert werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Durchschnittliche Lebensdauer einer Solaranlage

Die durchschnittliche Lebensdauer einer Solaranlage ist meistens länger als erwartet: Während die Hersteller typischerweise eine Garantie von 20 bis 25 Jahren geben, liegt die reale Lebensdauer von Solarzellen oft bei 30 Jahren oder mehr. Diese Langlebigkeit macht Photovoltaik zu einer attraktiven Option, um die Stromkosten langfristig zu senken und sich unabhängig von den schwankenden Strompreisen zu machen. 

Auch der Leistungsabfall, die sogenannte Degradation, ist nicht so hoch, wie manchmal angenommen: Eine Fraunhofer ISE Studie hat ergeben, dass der Leistungsabfall weit unter den angenommenen 0,5-1% pro Jahr liegt. Der Wirkungsgrad einer Solarzelle bleibt also hoch. Das Schaubild verdeutlicht das Ergebnis der Studie:

Ergebnisse einer Fraunhofer ISE Studie zur Degradation von Solarmodulen

Wodurch wird die Photovoltaik Lebensdauer beeinflusst?

  • Planung und Installation: Eine sorgfältige PV-Planung und eine fachgerechte Photovoltaik Montage durch erfahrene Installateure maximieren das Solarpotenzial und minimieren Risiken.
  • Materialqualität: Die Lebensdauer einer Solaranlage wird auch durch die Qualität vom Solarmodul beeinflusst. Hochwertige Materialien können den Alterungsprozess verlangsamen. Zudem sind zum Beispiel monokristalline Solarzellen leistungsstärker als polykristalline Solarzellen und bieten dementsprechend einen höheren Photovoltaik Ertrag.
  • Wartung: Eine regelmäßige Photovoltaik Wartung ist sinnvoll, um die Lebensdauer einer PV-Anlage zu maximieren. So können mögliche Probleme frühzeitig vermieden werden.
  • Umweltbedingungen: Extreme Wetterbedingungen wie starke Schneelasten, Hagel oder hohe Temperaturen können die Lebensdauer einer PV-Anlage beeinflussen. Die Auswirkungen sind meistens aber deutlich geringer als allgemein angenommen.

{{beratung="/seo-elemente"}}

3 Tipps zur Maximierung der PV-Lebensdauer

  1. Optimale Zusammenstellung der Komponenten: Die Komponenten einer PV-Anlage sind ausschlaggebend für die Lebensdauer  einer Solaranlage. Wenn sie qualitativ hochwertig und optimal aufeinander abgestimmt sind, genießt man als Hausbesitzer lange die Vorteile einer PV-Anlage.
  2. Regelmäßige Wartung: Wie oben bereits erwähnt, ist eine regelmäßige Wartung der Solaranlage sinnvoll, um mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Im Falle einer starken Verschmutzung der Photovoltaikanlage kann es auch helfen, eine PV-Anlage zu reinigen.
  3. Richtige Anbieterauswahl: Wer am Anfang den richtigen Photovoltaik Anbieter auswählt, hat auch langfristig am meisten von seiner PV-Anlage. Denn der richtige PV-Anbieter sorgt dafür, dass Planung, Installation, Wartung etc. immer abgedeckt werden.

Mit Photovoltaik langfristig Stromkosten sparen

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage? Ja, langfristig lohnt sich eine PV-Anlage in der Regel immer! Je nach individueller Situation dauert es zwar 10 - 15 Jahre bis zur Amortisation der PV-Anlage, aber wie wir jetzt wissen, produziert eine PV-Anlage mindestens doppelt so lange fleißig Solarstrom.

Sie haben noch keine PV-Anlage? Enpal bietet Solaranlagen im flexiblen Miet- oder Kaufmodell an. Das Besondere dabei: 0 € Anzahlung, 100% flexibel, kein Risiko. Sie zahlen erst, wenn Ihre PV-Anlage Strom produziert.

Hier finden Sie heraus, ob sich eine Solaranlage auch für Ihr Haus lohnt:

Grey background