+++ NEU: Deutschlands günstigster Stromtarif ab 12 Cent/kWh dank Enpal.One - jetzt Vorteile sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
Jetzt Verfügbarkeit prüfen

16 kWp PV-Anlage: Lohnt sich die Investition für Ihr Eigenheim?

16 kWp PV-Anlage: Das Wichtigste in Kürze

Eine 16 kWp PV-Anlage ist eine gute Möglichkeit für Hausbesitzer, um die eigenen Stromkosten langfristig zu senken, unabhängiger von den schwankenden Strompreisen zu werden und nebenbei auch noch die Umwelt zu schützen.

  • Der Preis einer 16 kWp PV-Anlage variieren in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren
  • Pro Jahr produziert eine 16 kWp PV-Anlage ca. 16.000 kWh Strom
  • Je nach Leistung der Solarmodule braucht man 40 - 54 Module für eine 16 kWp PV-Anlage

Enpal plant Solaranlagen komplett nach Ihren Bedürfnissen. Das Besondere dabei: Die Solaranlage gibt es im flexiblen Kauf- oder Mietmodell. 0 € Anzahlung, 100% flexibel, kein Risiko. Sie zahlen erst, wenn Ihre PV-Anlage Strom produziert.

Solarenergie gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung, da immer mehr Hausbesitzer nachhaltige und kosteneffiziente Energielösungen suchen. In diesem Artikel gehen wir auf die häufigsten Fragen ein, die sich potenzielle Besitzer einer 16 kWp PV-Anlage stellen: von den Kosten und der Wirtschaftlichkeit bis hin zur benötigten Anzahl der Solarmodule und der erwarteten Stromproduktion.

Inhaltsverzeichnis

Lohnt sich eine 16 kWp PV-Anlage für Hausbesitzer?

Die Entscheidung für eine 16 kWp PV-Anlage ist für viele Hausbesitzer vorrangig eine finanzielle Überlegung. In einer Zeit, in der die Strompreise sehr stark schwanken, bietet eine solche Photovoltaikanlage eine attraktive Möglichkeit, langfristig Kosten zu senken und die Unabhängigkeit zu erhöhen. Eine 16 kWp Anlage kann je nach Standort, Ausrichtung und Sonneneinstrahlung ca. 16.000 kWh Solarstrom pro Jahr erzeugen, wodurch Hausbesitzer ihre Stromrechnungen deutlich reduzieren können.

Die Anfangsinvestition in eine PV-Anlage kann zwar hoch sein, doch durch staatliche Förderungen, die Einspeisevergütung für den überschüssig produzierten Strom und die langfristige Einsparung von Stromkosten kann sich die Investition für viele Hausbesitzer lohnen. Zudem erhöht eine eigene PV-Anlage die Unabhängigkeit von externen Stromversorgern und schützt vor der zukünftigen Strompreisentwicklung.

{{noch-keine-pv="/seo-elemente"}}

Was kostet eine 16 kWp PV-Anlage?

Die Kosten einer 16 kWp Photovoltaikanlage können je nach Qualität der Photovoltaik Komponenten, dem Installationsunternehmen und anderen Einflussfaktoren variieren. Durch Photovoltaik Förderung, die Einspeisevergütung und Modelle wie “Solaranlage mieten” können die Anschaffungskosten möglichst gering gehalten werden.

Zudem spielen Faktoren wie die Dachbeschaffenheit, die Art der Photovoltaik Montage oder die Wahl spezifischer Solarmodule und Wechselrichter eine Rolle bei der Preisgestaltung. Oftmals entscheiden sich Hausbesitzer auch für eine Solaranlage mit Speicher. Das ist gut für die Unabhängigkeit, schlägt sich am Anfang aber auch in höheren Kosten nieder.

Was sich auch lohnen kann, vor allem, wenn man die Anschaffungskosten sparen möchte: Solaranlage mieten oder Solaranlage leasen.

Jährliche Stromproduktion einer 16 kWp Photovoltaikanlage

In Deutschland produziert eine Photovoltaikanlage im Durchschnitt zwischen 800 und 1.200 kWh Strom pro Jahr pro kWp installierter Leistung. Bei einer 16 kWp PV-Anlage entspricht dies einer jährlichen Stromproduktion von etwa 12.800 bis 19.200 kWh.

Die genaue Menge des erzeugten Stroms kann je nach Standort, Ausrichtung der PV-Anlage, örtlichen Wetterbedingungen wie der Sonneneinstrahlung und anderen Faktoren variieren.

Jahreszeit Anteil der jährlichen Stromproduktion
Frühling 25 %
Sommer 35 %
Herbst 25 %
Winter 15 %
Anteil der jährlichen Stromproduktion einer 16 kWp PV-Anlage pro Jahreszeit

Tägliche Stromproduktion einer 16 kWp Photovoltaikanlage

Basierend auf den Zahlen für die jährliche Stromproduktion kann ein Durchschnittswert für die tägliche Stromproduktion ausgerechnet werden. Demnach produziert eine 16 kWp PV-Anlage im Durchschnitt ca. 44 kWh Strom pro Tag.

Wichtig: Während der Sommermonate, wenn die Sonneneinstrahlung am stärksten ist, kann die tägliche Produktion deutlich höher sein. Im Gegensatz dazu erwartet man bei Photovoltaik im Winter niedrigere Erträge.

16 kWp PV-Anlage bei Enpal

Auch Enpal bietet 16 kWp PV-Anlagen an. Sie profitieren von:

  • Für 0 € Anzahlung mieten oder kaufen
  • Auf Wunsch mit Solarstromspeicher für mehr Unabhängigkeit
  • Auch Wallbox, E-Auto und Wärmepumpe möglich
  • In durchschnittlich 6 Wochen von Anfrage bis Installation
  • Erfahrung aus über 60.000 installierten PV-Anlagen in ganz Deutschland

Fazit

Eine 16 kWp PV-Anlage ist eine sinnvolle Möglichkeit, langfristig Energiekosten zu senken und sich unabhängig von den schwankenden Stromkosten zu machen. Die Investitionskosten können durch staatliche Förderungen und Einspeisevergütungen teilweise kompensiert werden, was die Photovoltaikanlage zu einer attraktiven Option für Hausbesitzer macht.

Letzter Tipp: Dachfläche voll ausnutzen, damit man für die Zukunft gut gerüstet ist. Denn Kombinationen wie Wallbox mit Photovoltaik oder Wärmepumpe mit Photovoltaik werden immer wichtiger.

Ob sich eine Solaranlage auch für Ihr Haus lohnt, finden Sie hier heraus:

Grey background