+++ Die neue Wärmepumpe Förderung ist da! Jetzt bis zu 70 % Preisvorteil sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Wärmepumpe mit Solarthermie: Eine sinnvolle Heizlösung?

Wärmepumpe mit Solarthermie: Das Wichtigste in Kürze
  • Solarthermie und Wärmepumpe sind nachhaltige Heizsysteme, die günstig und effizienz Wärme für den Haushalt erzeugen können
  • Eine Solarthermieanlage kann eine Wärmepumpe bei der Warmwasserbereitung oder beim Heizen unterstützen
  • Die Kombination lohnt sich vor allem dann, wenn man bereits Solarthermie nutzt und diese mit einer Wärmepumpe kombinieren möchte, um noch günstiger, effizienter und nachhaltiger zu heizen
  • Wenn Sie bereits eine Solarthermieanlage haben, kann Enpal diese im Normalfall mit einer Wärmepumpe ergänzen

Enpal bietet Wärmepumpen von Bosch ab 8.690 € an. Wir beraten Sie gerne unverbindlich und kostenlos zu Ihrer Situation und finden die passende Lösung für Sie.

Innenneinheit einer Bosch Wärmepumpe

Lohnt es sich, eine Wärmepumpe mit Solarthermie zu verbinden? Oder sollte man doch lieber voll auf Wärmepumpe oder Solarthermie setzen? In diesem Artikel erklären wir, wie die beiden Heizsysteme funktionieren, wie man sie kombinieren kann und wann sich die Kombination wirklich lohnt.

Inhaltsverzeichnis

Wie funktionieren Solarthermie und Wärmepumpe?

Eine Solarthermieanlage ähnelt im Aufbau einer Photovoltaikanlage. Solarthermiemodule werden im Normalfall auf dem Hausdach angebracht und nutzen die Kraft der Sonne, um Wärme zu erzeugen. Diese Wärme wird dann entweder direkt fürs Heizen oder für die Warmwasserbereitung verwendet.

Eine Wärmepumpe nutzt die Umgebungswärme aus Luft, Wasser oder Erdreich, um Haushalte zu heizen. Eine Luftwärmepumpe saugt zum Beispiel die Außenluft ein und nutzt die darin vorhandene Wärme. Der Wärmepumpenkreislauf erfordert Strom, um reibungslos zu funktionieren. Daher ist auch die Kombination Wärmepumpe mit Photovoltaik so genial.

Wärmepumpe mit Solarthermie verbinden - wieso überhaupt?

Solarthermie und Wärmepumpenheizung sind nachhaltige Heizsysteme, die günstig Wärme für Ihren Haushalt erzeugen können. Wer die beiden Heizsysteme verbinden möchte, tut dies in der Regel aus einem dieser beiden Gründe:

  1. Warmwasserbereitung: Die Solarthermieanlage erhitzt das Wasser im Wasserspeicher und entlastet dadurch die Wärmepumpe, da sie weniger Heizaufwand hat. Im Sommer kann die Wärmepumpe somit im Idealfall sogar ganz ausgeschaltet bleiben.
  2. Heizungsunterstützung: Die Solarthermieanlage erhitzt das Heizungswasser im Wärmepumpe Pufferspeicher und verringert so den Stromverbrauch der Wärmepumpe.

Beide Möglichkeiten dienen also dazu, die Wärmepumpe zu entlasten und den Wärmepumpe Stromverbrauch zu senken. Wieso wird der Stromverbrauch der Wärmepumpe dadurch gesenkt? Weil der Temperaturunterschied zwischen Wärmequelle und Heiz- bzw. Warmwasser geringer wird. Das bedeutet, dass die Wärmepumpe weniger Aufwand betreiben muss, um die Zieltemperatur zu erreichen.

Wann lohnt sich die Kombination aus Solarthermie und Wärmepumpe?

Auf der einen Seite erhöht eine Solarthermieanlage die Effizienz der Wärmepumpe und senkt die Betriebskosten. Auf der anderen Seite ist Solarthermie ein zusätzliches Heizsystem, das bezahlt, installiert und gewartet werden muss.

Wenn eine Wärmepumpe richtig dimensioniert ist, reicht sie in der Regel aus, um den Haushalt günstig, effizient und vor allem ausreichend zu heizen. Daher ist es meistens nicht notwendig eine Solarthermieanlage zu installieren, wenn man schon eine Wärmepumpe hat.

Andersrum kann es allerdings Sinn machen. Viele Hausbesitzer nutzen Solarthermie bereits und möchten sie im Nachhinein mit einer Wärmepumpenheizung kombinieren, um noch günstiger, effizienter und nachhaltiger zu heizen.

Solarthermie und Wärmepumpe bei Enpal

Sie haben schon eine Solarthermieanlage und wollen diese mit einer Wärmepumpe ergänzen? Dann könnte das Wärmepumpe Angebot von Enpal genau richtig für Sie sein!

Bei Enpal können Sie Wärmepumpen von Bosch ab 8.690 € im flexiblen Ratenkauf-Modell kaufen: 0 € Anzahlung, flexible Ratenzahlung oder Direktkauf und Sie zahlen erst, wenn die Wärmepumpe in Betrieb ist. Lieferung und Montage sind natürlich im Kaufpreis enthalten, die Wärmepumpen sind deutschlandweit verfügbar und im Durchschnitt dauert es nur vier Wochen von Anfrage zu Installation.

Natürlich prüfen wir auch, ob die Kombination aus Solarthermie und Wärmepumpe bei Ihnen möglich ist. Falls ja, ergänzen wir Ihre Solarthermieanlage gerne mit einer Wärmepumpe.

Ob die Bosch Wärmepumpe auch bei Ihnen verfügbar ist, finden Sie hier heraus:

Grey background