+++ NEU: Deutschlands günstigster Stromtarif ab 12 Cent/kWh dank Enpal.One - jetzt Vorteile sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
TÜV Saarland Logo
Mehr Informationen zu der Auszeichnung finden Sie hier.
Verfügbarkeit prüfen
Kostenlos in weniger als 2 Minuten!

Solarterrassendach: Lohnt sich die Investition?

Aktualisiert am:
7.3.2024
Lesezeit:
4
Minuten
Solarterrassendach Preis: Das Wichtigste in Kürze

Mit einer Solaranlage gewinnen die Besitzer Unabhängigkeit von den steigenden Strompreisen, sparen bares Geld und tun ganz nebenbei etwas Gutes für die Umwelt. Eine Form der PV Montage sind Solarterrassendächer. Alle Infos dazu hier:

  • Solarterrassendächer verbinden die Funktionalität einer Terrassenüberdachung mit der Energieerzeugung durch Solarpaneele.
  • Die Kosten für Solarterrassendächer variieren, typischerweise zwischen 3.000 und 10.000 Euro, abhängig von Größe und Installation.
  • Staatliche Förderprogramme können die Investition in Solarterrassendächer durch Zuschüsse, zinsgünstige Kredite und steuerliche Anreize unterstützen, wobei die Konditionen variieren können.
  • Aufdach-Solaranlagen sind oft die effizientere Wahl für die Energiegewinnung aufgrund ihrer direkten Ausrichtung zur Sonne und höherem Stromertrag.

Enpal bietet Aufdach-Solaranlagen im flexiblen Miet- oder Kaufmodell an. Das Besondere dabei: 0 € Anzahlung, 100% flexibel, kein Risiko. Sie zahlen erst, wenn Ihre PV-Anlage Strom produziert.

Monteur steht vor Solarmodulen

Solarterrassendächer sind eine Lösung für alle, die ihren Außenbereich aufwerten und gleichzeitig in erneuerbare Energien investieren möchten. Sie verbinden die praktischen Aspekte einer Terrassenüberdachung mit der Effizienz von Solarpanels. Dies macht sie zu einer Option für Hausbesitzer, die ähnliche wie bei einem Balkonkraftwerk oder einem Solarzaun, nicht genug Platz für eine “normale” Photovoltaikanlage haben, oder eine ergänzende Energiequelle suchen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Solarterrassendach?

Ein Solarterrassendach kann eine optisch ansprechende Ergänzung für Hausbesitzer sein, die ihren Außenbereich funktional nutzen und gleichzeitig Solarenergie erzeugen möchten. Es besteht aus Solarmodulen, die als Überdachung dienen und somit Schutz vor Wettereinflüssen bieten, während sie gleichzeitig Strom generieren.

Diese Doppelfunktion mag auf den ersten Blick attraktiv erscheinen, doch ist es wichtig zu betonen, dass die Effizienz und Wirtschaftlichkeit solcher Anlagen im Vergleich zu traditionellen Aufdach-Solaranlagen in der Regel nicht mithalten kann. Die Installation eines Solarterrassendachs sollte daher sorgfältig abgewogen werden, besonders in Hinblick auf die langfristigen Energieerträge und die damit verbundenen Kosten.

Solarterrassendach Preis

Die Kosten für ein Solarterrassendach können variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie der Größe der Anlage, der Art der verwendeten Solarplatten, der Solarmodul Größe und der Komplexität der Installation. Generell können sich die Preise für ein Solarterrassendach im Bereich von etwa 3.000 bis 10.000 Euro bewegen.

Ist das Ziel der Installation Wirtschaftlichkeit und ein besonders hoher Photovoltaik Ertrag, sollten Interessen jedoch auch andere Arten der Photovoltaik Montage beachten. Die Kosten und der erwartete Energieertrag eines Solarterrassendachs sorgfältig mit denen einer traditionellen Aufdachanlage verglichen werden. Nur so können Sie die rentabelste und effizienteste Lösung für Ihre Bedürfnisse finden.

Förderprogramme für Solarterrassendächer

In Bezug auf Förderprogramme für Solarenergieanlagen, einschließlich Solar-Terrassendach Förderung, bietet die deutsche Regierung verschiedene Unterstützungsmaßnahmen an, um die Investition in erneuerbare Energien attraktiver zu machen. Dazu gehören Zuschüsse, zinsgünstige Kredite und steuerliche Anreize. Diese Programme werden häufig durch Institutionen wie die KfW-Bankengruppe (Kreditanstalt für Wiederaufbau) oder das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verwaltet. Die genauen Details und Verfügbarkeiten dieser Photovoltaik Förderungen können je nach aktueller politischer Lage und regionalen Bestimmungen variieren.

Hier finden Sie mehr zur KfW Förderung Photovoltaik und BAFA Förderung Photovoltaik

Es ist für Hausbesitzer ratsam, sich vor der Entscheidung für ein Solarterrassendach über die verfügbaren Förderprogramme und deren Voraussetzungen zu informieren. Die Investition in solch eine Anlage kann durch staatliche Unterstützung deutlich erleichtert werden, doch ist es wichtig, diese Optionen im Kontext der Gesamtinvestition und im Vergleich zu alternativen Solaranlagenlösungen, wie Aufdachanlagen, zu bewerten.

Fazit

Solarterrassendächer bieten eine Möglichkeit, den Außenbereich zu gestalten und gleichzeitig erneuerbare Energie zu nutzen. Sie können insbesondere dort, wo der Platz für traditionelle Solaranlagen begrenzt ist, eine innovative Lösung darstellen. 

Allerdings ist es entscheidend, die Gesamteffizienz, die anfänglichen Kosten und die langfristige Energieerzeugung im Vergleich zu alternativen Solaranlagen, wie Aufdachanlagen, zu betrachten. Aufdach-Solaranlagen sind in vielen Fällen aufgrund ihrer direkten Ausrichtung der PV-Anlage zur Sonne und geringeren Installationskomplexität die effizientere Wahl. Potenzielle Käufer sollten eine umfassende Photovoltaik Beratung in Anspruch nehmen, um die für ihre spezifischen Bedürfnisse und Gegebenheiten am besten geeignete Solarlösung zu finden.

Hier finden Sie heraus, ob sich eine PV-Anlage auch für Ihr Haus lohnt:

Grey background