+++ NEU: Deutschlands günstigster Stromtarif ab 12 Cent/kWh dank Enpal.One - jetzt Vorteile sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
Jetzt Verfügbarkeit prüfen

12 kWp PV-Anlage: Kosten, Ertrag & Vorteile für Ihr Zuhause

12 kWp PV-Anlage: Das Wichtigste in Kürze

Eine 12 kWp PV-Anlage ist eine gute Möglichkeit für Hausbesitzer, um die eigenen Stromkosten langfristig zu senken, unabhängiger von den schwankenden Strompreisen zu werden und nebenbei auch noch die Umwelt zu schützen.

  • Der Preis einer 12 kWp PV-Anlage variieren in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren
  • Pro Jahr produziert eine 12 kWp PV-Anlage ca. 12.000 kWh Strom
  • Je nach Leistung der Solarmodule braucht man 30 - 40 Module für eine 12 kWp PV-Anlage

Enpal plant Solaranlagen komplett nach Ihren Bedürfnissen. Das Besondere dabei: Die Solaranlage gibt es im flexiblen Kauf- oder Mietmodell. 0 € Anzahlung, 100% flexibel, kein Risiko. Sie zahlen erst, wenn Ihre PV-Anlage Strom produziert.

In der heutigen Zeit, in der schwankende Strompreise und Unsicherheiten am Strommarkt immer mehr auf die Geldbeutel drücken, kommen Photovoltaikanlagen stärker in den Fokus von Hausbesitzern. Die 12 kWp PV-Anlage ist dabei eine beliebte Größe, da sie gut auf das Dach eines Einfamilienhauses passt. Doch was genau macht eine solche Solaranlage aus, und welche Überlegungen sollte man als Hausbesitzer anstellen?

Inhaltsverzeichnis

Lohnt sich eine 12 kWp PV-Anlage für Hausbesitzer?

Die Entscheidung für eine 12 kWp PV-Anlage ist für viele Hausbesitzer vorrangig eine finanzielle Überlegung. In einer Zeit, in der die Strompreise sehr stark schwanken, bietet eine solche Photovoltaikanlage eine attraktive Möglichkeit, langfristig Kosten zu senken und die Unabhängigkeit zu erhöhen. Eine 12 kWp Anlage kann je nach Standort, Ausrichtung und Sonneneinstrahlung ca. 12.000 kWh Solarstrom pro Jahr erzeugen, wodurch Hausbesitzer ihre Stromrechnungen deutlich reduzieren können.

Die Anfangsinvestition in eine PV-Anlage kann zwar hoch sein, doch durch staatliche Förderungen, die Einspeisevergütung für den überschüssig produzierten Strom und die langfristige Einsparung von Stromkosten kann sich die Investition für viele Hausbesitzer lohnen. Zudem erhöht eine eigene PV-Anlage die Unabhängigkeit von externen Stromversorgern und schützt vor der zukünftigen Strompreisentwicklung.

{{noch-keine-pv="/seo-elemente"}}

Kosten einer 12 kWp PV-Anlage

Die Kosten einer 12 kWp PV-Anlage können stark variieren und sind von mehreren Faktoren abhängig, darunter die Qualität der Solarmodule und die Komplexität der Photovoltaik Montage.

Wie können die Anschaffungskosten gesenkt werden?

  • Man kann verschiedene PV-Förderprogramme nutzen, um die Solaranlage Kosten möglichst gering zu halten. Alle Informationen dazu finden Sie hier: Photovoltaik Förderung 
  • Enpal bietet Solaranlagen im beliebten Mietmodell an. Anschaffungskosten gibts da nicht, stattdessen einen festen monatlichen Betrag über 20 Jahre inkl. Rundum-Sorglos-Paket. Mehr dazu hier: Solaranlage mieten

Zusätzlich zu den Installationskosten sollten Hausbesitzer auch die laufenden Betriebskosten berücksichtigen. Obwohl PV-Anlagen sehr wartungsarm sind, können regelmäßige Inspektionen und gelegentliche Reparaturen sinnvoll sein, um die optimale Leistung der Anlage sicherzustellen. In ganz seltenen Fällen ist eine Solaranlage Reparatur notwendig. Eine sorgfältige Planung der PV-Anlage ist entscheidend, um unerwartete Ausgaben zu vermeiden und den maximalen Photovoltaik Ertrag über ihre gesamte Lebensdauer hinweg zu gewährleisten.

Jährliche Stromproduktion einer 12 kWp PV-Anlage

Im Durchschnitt kann eine gut positionierte 12 kWp Anlage in Deutschland zwischen 10.000 und 12.000 Kilowattstunden (kWh) Strom pro Jahr erzeugen. Dadurch kann der Stromverbrauch im Einfamilienhaus gedeckt werden. Die genaue jährliche Stromproduktion einer 12 kWp Anlage hängt von mehreren Faktoren ab, wie der geografischen Lage, der Ausrichtung der PV-Anlage und der Art der Solarplatten.

Jahreszeit Anteil der jährlichen Stromproduktion
Frühling 25 %
Sommer 35 %
Herbst 25 %
Winter 15 %
Anteil der jährlichen Stromproduktion einer 12 kWp PV-Anlage pro Jahreszeit

Tägliche Stromproduktion einer 12 kWp PV-Anlage

Im Durchschnitt kann eine 12 kWp Anlage in Deutschland etwa 30 bis 50 kWh Strom an einem klaren Sonnentag produzieren. Wie oben bereits beschrieben, ist die genaue Menge des täglich erzeugten Stroms von verschiedenen Faktoren abhängig. An sonnigen Sommertagen kann die Produktion besonders hoch sein, während Photovoltaik im Winter weniger ertragreich ist.

12 kWp PV-Anlage bei Enpal

Auch Enpal bietet 12 kWp PV-Anlagen an. Sie profitieren von:

  • Für 0 € Anzahlung mieten oder kaufen
  • Auf Wunsch mit Solarstromspeicher für mehr Unabhängigkeit
  • Auch Wallbox, E-Auto und Wärmepumpe möglich
  • In durchschnittlich 6 Wochen von Anfrage bis Installation
  • Erfahrung aus über 60.000 installierten PV-Anlagen in ganz Deutschland

Fazit

Eine 12 kWp PV-Anlage ist eine sinnvolle Möglichkeit, langfristig Energiekosten zu senken und sich unabhängig von den schwankenden Stromkosten zu machen. Die Investitionskosten können durch staatliche Förderungen und Einspeisevergütungen teilweise kompensiert werden, was die Photovoltaikanlage zu einer attraktiven Option für Hausbesitzer macht.

Grundsätzlich gilt: Dachfläche voll ausnutzen, damit man für die Zukunft gut gerüstet ist. Denn Kombinationen wie Wallbox mit Photovoltaik oder Wärmepumpe mit Photovoltaik werden immer wichtiger.

Ob sich eine Solaranlage auch für Ihr Haus lohnt, finden Sie hier heraus:

Grey background