+++ NEU: Deutschlands günstigster Stromtarif ab 12 Cent/kWh dank Enpal.One - jetzt Vorteile sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Solarkredit: Alle Infos & Anbieter im Überblick

Solarkredit: Das Wichtigste in Kürze

Ein Solarkredit ist ein spezieller Kredit, der nur für die Finanzierung von Solarthermie- und Photovoltaikanlagen gedacht ist. In der Regel ist es ein günstiger Ratenkredit, der von einer Bank oder anderen Finanzierungsgesellschaft angeboten wird. Mit diesem Kredit können Kunden die Kosten für die Errichtung und Inbetriebnahme einer Solaranlage finanzieren.

Der beliebteste Kredit ist nach wie vor der „Erneuerbare Energien Kredit (Standard KfW 270)“ – unten dazu mehr.

Inzwischen gibt es zahlreiche Anbieter, die einen Solarkredit zu den verschiedensten Konditionen anbieten. Falls Ihnen die Aufnahme eines Solarkredits zu kompliziert ist, dann könnte das Enpal PV-Mietmodell für Sie interessant sein. Hier bekommen Sie Ihre PV-Anlage inklusive Speicher für 0 € Anschaffungskosten im Rundum-Sorglos-Paket.

Solarpanels, die an einer Hauswand stehen

Mit einem Solarkredit können Kunden die Kosten für die Errichtung und Inbetriebnahme einer Solaranlage finanzieren. Das Besondere dabei ist, dass die Investition durch die staatlich geförderte Einspeisevergütung und der Einsparung von Stromkosten als sehr sicher gilt. Daher ist dieser Kredit vergleichsweise günstig und es werden oft keinerlei Kreditsicherheiten benötigt.

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Solarkredite aktuell auf dem Markt verfügbar sind und worauf Sie genau achten müssen.

Einen Überblick über alle deutschlandweit verfügbaren PV-Förderprogramme finden Sie hier: Photovoltaik Förderung

Inhaltsverzeichnis

{{anzahlung="/seo-elemente"}}

Die Vorteile und Nachteile eines Solarkredits

Vorteile Nachteile
Garantierte Einspeisevergütung kann für Zinstilgung verwendet werden Garantierte Einspeisevergütung kann für Zinstilgung verwendet werden
Günstigere Kreditkonditionen als bei traditionellen Krediten Höhe der Einspeisevergütung ist oft nicht ausreichend – weitere private Sicherheiten notwendig
Anfallende Kreditzinsen können von der Einkommenssteuer abgesetzt werden

Durch die Aufnahme eines Solarkredits ergibt sich für Sie ein doppelter finanzieller Gewinn. So können Sie durch die Einspeisevergütung kredittechnisch profitieren sowie steuerliche Vorteile geltend machen.

Je nach individueller Situation kann es aber auch deutlich lukrativer sein, die PV-Anlage aus eigener Tasche zu stemmen. Die Kreditsumme könnte man dann anderweitig, geschickter investieren. Hinzukommt, dass Sie für den Kredit weitere private Sicherheiten angeben müssen und über den Rückzahlungszeitraum finanziell verpflichtet sind.

Unser Tipp: Warum Zinszahlungen an einen Kreditgeber zahlen, wenn man auch das praktische Rundum-Sorglos-Paket von Enpal haben kann? Bei diesem Mietangebot zahlen Sie keine Zinsen und werden professionell von Anfang bis Ende begleitet. Denn wir bei Enpal kümmern uns um die Installation, Versicherung und Reparatur Ihrer eigenen PV-Anlage zu Bestpreisen.

Solarkredit: Konditionen und Bedingungen

Wie genau die Konditionen für einen Solarkredit in Ihrem Fall aussehen, kann an dieser Stelle nicht genau gesagt werden. Jedoch können wir Ihnen verraten, wovon Sie abhängen:

  1. Antragsteller: Hier interessiert die Bank vor allem, wer Sie sind, wie Ihre Bonität ausfällt, wie Sie beruflich gestellt sind und was Sie mit Ihrer Solaranlage vorhaben.
  2. Höhe des Kreditbetrags: Je nach Anbieter gibt es Höchstgrenzen. Für einen Kredit bis 10.000 € reichen oft die Einspeisevergütung sowie die Anlage selbst als Sicherheit. Bei Kreditsummen von 50.000 € und mehr kann eine Grundbucheintragung gefordert werden.
  3. Installation der Anlage: Schauen Sie im Angebot genau nach, wo Sie Ihre Anlage errichten dürfen. Deutschlandweit ist zwar die Regel, aber je nach Kreditgeber kann es auch eine regionale Begrenzung geben.
  4. Eigenschaften der Anlage: Je nach Anbieter gibt es Höchstgrenzen. Für einen Kredit bis 10.000 € reichen oft die Einspeisevergütung sowie die Anlage selbst als Sicherheit. Bei Kreditsummen von 50.000 € und mehr kann eine Grundbucheintragung gefordert werden.

Wie ist der Prozess beim Solarkredit?

Wer einen Solarkredit beantragen möchte, hat Glück. Denn das geht um einiges einfacher als bspw. bei einem Baukredit. Bei den meisten Finanzdienstleistern für Solarkredite kann man ganz bequem einen Online-Antrag stellen. Dafür geben Sie zunächst Höhe und Laufzeit der gewünschten Kreditsumme ein.

Nach Angabe Eurer persönlichen Daten und einer Auswertung Eurer Bonität wird für Euch ein persönliches Angebot erstellt. Es lohnt sich, mehrere Anbieter zu vergleichen. Achten Sie beim Vergleich auf die folgenden Eckpunkte:

  1. Effektiver Jahreszins
  2. Laufzeit
  3. Umfang der geforderten Sicherheiten
  4. Mögliche Gebühren
  5. Mögliche Zusatzkosten
Wichtig:

Erst wenn der Kreditvertrag von beiden Seiten unterzeichnet ist, können Sie mit der Installation Ihre PV-Anlage starten.

Sie sind kein Freund von Bankgesprächen und wollen eigentlich auch keinen Kredit beantragen, wenn es nicht unbedingt sein muss? Dann haben wir von Enpal die Lösung für Sie: Bei uns erhalten Sie Ihre eigene Solaranlage ohne Kredit im attraktiven Mietmodell. Dadurch sparen Sie sich nicht nur die hohen Anschaffungskosten zu Beginn. Wir übernehmen für Sie auch alle weiteren Schritte von der Planung, Finanzierung und Installation bis hin zur Versicherung und Reparatur.

Mehr erfahren

Steuerliche Absetzbarkeit von Solarkrediten

Die Kosten für eine Solaranlage sind grundsätzlich steuerlich absetzbar. Zinszahlungen von Solarkrediten werden im Steuergesetz als Kostenverursacher behandelt. Das Finanzamt unterscheidet in Hinblick auf die Finanzierung mit einem Solarkredit nach zwei Kostenarten:

Anschaffungskosten

Hierunter fallen Montage der PV-Anlage oder auch der Erwerb von Zusatzgeräten. Das alles wird über die Jahre der jeweiligen Nutzungsdauer abgeschrieben.

Laufende Betriebskosten

Hierzu zählen beispielsweise die Zinsen des Solarkredits oder Beiträge zu einer PV-Versicherung.

Solarkredite: Anbieter im Überblick

Kredite der KfW

Das Kreditinstitut für Wiederaufbau (KfW) vergibt bundesweit zinsgünstige Kredite für Solaranlagen und Speicher. Die Kreditvergabe erfolgt dabei über einen Finanzierungspartner. Diese Rolle übernimmt in den meisten Fällen Ihre Hausbank, die sich nach einem Beratungsgespräch um den Prozess der Antragstellung kümmert.

Zusatzinfos

Sehr attraktive Finanzierungsbedingungen bietet der Erneuerbare Energien Kredit (Standard KfW 270), der für Photovoltaik und Speicher gilt:

  • Ab 4,75 % effektivem Jahreszins
  • Fördert u. a. Photovoltaikanlagen auf Dächern, an Fassaden oder auf Freiflächen sowie Batteriespeicher
  • Die Kredithöhe beträgt bis zu 50 Mio. € und kann bis zu 100 % der Investitionskosten ausmachen
  • Die Rückzahlung beginnt erst nach der tilgungsfreien Zeit, in der Sie ausschließlich Zinsen zahlen
  • Bauen Sie ein neues Haus und möchten es zum Effizienzhaus aufrüsten, lohnt sich die Kombination mit KfW 153

Smava Wohnen/Modernisierung

smava ist ein bekanntes deutsches Portal, das sich auf Kreditvergleiche spezialisiert hat. Es bietet insbesondere Vergleiche im Bereich Wohnen und Modernisierung. smava wird von renommierten Medien wie Focus Money empfohlen. Ein Vergleich von Solarkrediten über smava kann daher sinnvoll und zeitsparend sein.

Maxda Solarkredit

Maxda bietet eine unkomplizierte und übersichtliche Möglichkeit, Solarkredite zu beantragen. Dabei beläuft sich die Höchstgrenze im Moment auf 60.000 € ohne Grundbucheintrag. Die Bewertungen der Kunden auf Trustpilot und eKomi sind durchweg positiv.Durch über 40 Jahre Erfahrun in dem Bereich und ein großes Netzwerk an Bankpartnern wirbt Maxda nach eigener Aussage damit, auch in schwierigeren Fällen Hilfe bei der Solarkredit-Vermittlung bieten zu können.

Targobank Wohnkredit

Die Targobank bietet zwei Kreditoptionen für die Finanzierung einer Photovoltaikanlage an. Der erste Kredit ist der "Online-Kredit", der bonitätsabhängige Zinsen und die Möglichkeit einer jederzeitigen Sondertilgung bietet. Der zweite Kredit ist der Wohnkredit, der ebenfalls bonitätsabhängige Zinsen bietet und Sondertilgungen von bis zu 10% des nominalen Darlehensbetrags pro Jahr ermöglicht.

Schwäbisch Hall Modernisierungsfinanzierung

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hat sich seit 80 Jahren auf die Finanzierung von Wohneigentum spezialisiert. Dazu zählen Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen, welche auch PV-Anlagen betreffen. Für die Finanzierungsplanung bietet die Schwäbisch Hall einen Online-Modernisierungskreditrechner auf ihrer Website an. Hier müssen Sie dann die Option "Energetische Modernisierung" auswählen. Anschließend folgt ein persönliches Beratungsgespräch.

ING Wohnkredit

Die ING bietet einen speziellen Wohnkredit für die Sanierung und Modernisierung von Wohneigentum an, der auch als Solarkredit genutzt werden kann. Besonders hervorzuheben sind die Möglichkeiten für Sondertilgungen und die Option einer vollständigen vorzeitigen Rückzahlung. Ein Grundbucheintrag oder eine Restschuldversicherung für den Solarkredit sind nicht erforderlich.

Creditolo Modernisierungsdarlehen

Creditolo ist ein etablierter, unabhängiger Kreditvermittler, der seit 2010 gemeinsam mit bekannten Bausparkassen wie BHW oder der DKB einen speziellen Modernisierungskredit anbietet. Der Vorteil des Modernisierungskredits von Creditolo liegt in der einfachen und schnellen Anfrage, individuellen Beratung und schnellen Abwicklung. Um diesen Kredit zu beantragen, müssen Sie unter „Gewünschter Verwendungszweck“ die Option „Modernisierungskredit“ auswählen.

Creditplus Bank

Die Creditplus Bank hat keine speziellen Solarkredite im Portfolio, dafür allerdings meist günstige Kreditkonditionen auch bei vergleichsweise niedrigen Kreditsummen. Mit einer guten Bonität können hierüber Photovoltaikanlagen genauso günstig wie bei Solarkrediten finanziert werden. Beachten Sie jedoch, dass die Mindestlaufzeit bei fünf Jahren liegt.

Alternativen zum Solarkredit

In den letzten Jahren hat sich ein neuer Trend entwickelt, der Hausbesitzern enorme Vorteile bietet: Solaranlage mieten. Einerseits entfallen die Anschaffungskosten, und zum anderen profitieren Mieter von einem Komplett-Service.

Für einen monatlichen Betrag übernimmt Enpal die Installation, die Finanzierung, die Reparatur, die Versicherung sowie den Austausch des Wechselrichters und des Stromspeichers nach etwa 10 bis 15 Jahren. Die Kunden müssen sich um nichts kümmern und sparen Zeit und Nerven.  

Nach 20 Jahren bekommen Mieter bei Enpal ihre Photovoltaikanlage für einen symbolischen Euro quasi geschenkt und können sie so lange weiter nutzen, wie sie möchten. Bei einer Lebensdauer von 30 bis 40 Jahren sind das weitere 10 bis 20 Jahre mietfreie Nutzung.

Ob sich eine PV-Anlage auch für Ihr Haus lohnt, können Sie hier unverbindlich herausfinden:

Grey background