Der Enpal Solarcheck für Bayern

Grey background

Wallbox-Förderung in Bayern 2022: Die Übersicht

Arrow down
Jetzt Ersparnis berechnen
Wallbox Icon und Deutschlandkarte mit Bayern und Garage im Hintergrund

Die Bundesregierung hat sich ehrgeizige Ziele für den Klimaschutz gesetzt. Infolgedessen sollen bis 2030 mehr als sieben Millionen Elektrofahrzeuge über deutsche Straße rollen. Auch im Bundesland Bayern. Als wichtigster Tourismus- und zentraler Wirtschaftsstandort nimmt Bayern eine strategische Schlüsselposition ein.

Um die Akzeptanz in der Bevölkerung weiter zu erhöhen, muss jedoch das Gesamtkonzept stimmen. Die Erzeugung von Grünstrom über beispielsweise Photovoltaik, Elektromobilität und Ladeinfrastruktur muss Hand in Hand gehen. Zur Förderung privater Ladesäulen bieten Bund- und Landesregierung den Bewohnern Bayerns attraktive Förderangebote an. Welche das sind und wie auch Sie sich die Prämien für Ihre Wallbox oder Ihr E-Auto sichern können, zeigen wir Ihnen hier.

Inhaltsverzeichnis

Für Neueinsteiger: Was ist eigentlich eine Wallbox?

Wallbox Icon mit Fragezeichen

Elektromobilität ist eines der Megathemen unserer Zeit. Wenn das Auto des Nachbarn also nicht mehr zur Tankstelle fährt, sondern einfach in der Haussteckdose steckt, schockiert das kaum noch jemanden. Doch wenn Sie genauer hingucken, ist das Auto vermutlich an einem ganz anderen Ladepunkt angeschlossen – und zwar an einer Wallbox.

Eine Wallbox ist eine Unterart einer Ladestation. Sie gewährleistet das sichere Aufladen eines Elektrofahrzeugs, ohne eine Gefahr für die Sicherheit des öffentlichen Stromnetzes darzustellen – oder auch die persönliche Sicherheit.

Denn die „Infrastruktur und Sicherheit der herkömmlichen Steckdosen sind nicht für die Dauerbelastung durch das Laden des Autoakkus ausgelegt. Es drohen Kurzschlüsse, Stromausfälle, Leitungsschäden und sogar Brände“, betont Markus Emmert, Vorstand des Bundesverbands E-Mobilität.

Die Wallbox-Förderungsmöglichkeiten im Überblick

Die Anschaffung eines E-Autos ist teuer. Auch von den Kosten einer Wallbox lässt sich schon ein netter Urlaub zu zweit finanzieren. Doch weder der Staat noch die Landesregierung Bayern lassen Sie hierbei im Regen stehen. Das sind die Wallbox Fördermöglichkeiten in Bayern:

  • KfW 440 für Privatpersonen
  • KfW 441 für Unternehmer, Freiberufler und Selbständige
  • BAFA-Förderung Wallbox
  • Förderprogramm für Elektromobilität der Landeshauptstadt München
  • Das Sonderprogramm „Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft“
  • Wallbox Prämien lokaler Energieversorger
Wallbox ohne Anschaffungskosten

Das beliebte Enpal PV-Mietpaket gibt es jetzt auch inkl. Wallbox! Mit der Kombination aus PV-Anlage, Speicher und Wallbox steigern Sie Ihre Unabhängigkeit, sparen sich langfristig Kosten und tun auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

Mehr erfahren

KfW 440 und 441

KfW Wallbox Förderung Icon

Die bundesweite KfW-Förderrichtlinie 440 „Zuschuss Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ bezuschusst die Installation und Nutzung privater Wallboxen. Dies umfasst eine pauschale Geldprämie über 900 € für jede Wallbox, das System für das Energie- und Lademanagement der Ladestation sowie den Installationsaufwand durch einen Elektriker.

Das gilt jedoch nur, wenn die Kosten jeder Ladestation durchschnittlich 900 € oder mehr betragen. Des Weiteren darf die Leistung der Wallbox 11 kW nicht übersteigen. Auch muss die Stromquelle vollständig auf erneuerbaren Energien beruhen. An dieser Stelle bietet sich insbesondere eine Stromerzeugung über eine eigene Solaranlage an.

Sie möchten herausfinden, ob sich eine PV-Anlage mit Wallbox auch für Ihr Haus lohnt und benötigen eine konkrete Kosteneinschätzung? Hier können Sie sich beraten lassen: Unverbindliche Anfrage schicken

Die Beantragung konnten Sie direkt über das KfW Portal vornehmen. Die Betonung liegt auf konnten! Leider sind nämlich die finanziellen Mittel für die KfW Förderung 440 seit Oktober 2021 vollständig ausgeschöpft. Bereits gestellte Anträge werden noch ausgezahlt, solange alle benötigten Unterlagen fristgerecht eingereicht worden sind. Ob es zu einer Neuauflage von KfW 440 kommt, ist noch nicht bekannt.

Unabhängig davon wurde aber bereits KfW 441 „Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Zuschuss für Ladestationen in Unternehmen“ beschlossen. Diese Maßnahme beschränkt sich ausschließlich auf Ladestationen im unternehmerischen Umfeld. Wenn Sie jedoch als Selbstständiger von zu Hause arbeiten, haben Sie Glück.

Denn zu den Förderfähigen zählen Unternehmen, Freiberufler, Selbstständige und gemeinnützige Organisationen. Ob die Wallbox die Akkus von Privat- oder Dienstwagen lädt, spielt dabei jedoch keine Rolle. Lediglich der Standort der Wallbox selbst darf nicht öffentlich zugänglich sein. Die Förderhöhe ist genau wie bei KfW 440 (900 €). Im Gegensatz dazu darf die Ladeleistung allerdings 22 kW betragen.

Den Förderantrag können Sie seit Ende November 2021 im KfW Zuschussportal stellen. Die Einreichung der Nachweise ist seit Ende Februar 2022 möglich.

BAFA-Kaufprämie für E-Mobilität

E-Auto Icon mit Förderungs Icon

Neben der KfW Förderung gibt es im Bundesland Bayern noch eine indirekte Förderung für Wallboxen von Privatpersonen und Unternehmen. Schließlich bringt eine Wallbox ohne Elektrofahrzeug herzlich wenig. Und die Kosten für Letzteres sind nicht billig. Nun die gute Nachricht: Laut der aktuellen Pressemitteilung vom 13.12.2021 wird die Innovationsprämie für E-Autos bis Ende 2022 verlängert!

Das heißt konkret:

  • Die Innovationsprämie in ihrer jetzigen Form läuft weiter bis Ende 2022.
  • Sie erhalten somit bis zu 9.000 € für E-Autos und bis zu 6.750 € für PHEVs.
  • Ab 2023 tritt ein neues Förderdesign mit strengeren Regeln in Kraft.  
  • Spätestens Ende 2025 läuft die Innovationsprämie aus.

Greifen Sie also zeitnah zu! Die aktuelle Regelung umfasst

  • neben reinen Batterieelektrofahrzeugen,
  • auch Plug-in Hybride*,
  • Brennstoffzellenfahrzeuge
  • und alle Fahrzeugtypen, die keine lokalen CO2-Emmissionen aufweisen.

*(ab 2022: max. 50 g CO2/ km und mind. 60 km rein elektrische Reichweite, ab 2023: 50 g CO2/km und mind. 80 km rein elektrische Reichweite)

Um in den Genuss der Innovationsprämie zu kommen, muss das Fahrzeug auf Ihren Namen zugelassen sein, mindestens vier Räder haben und höchstens acht Sitzplätze. Die Mindesthaltedauer muss sechs Monate betragen und der Netto-Listenpreis des Basismodells darf nicht über 65.000 € hinausgehen.

Gut zu wissen: Neben Neufahrzeugen, werden auch Gebrauchtwagen und Leasingmodelle unterstützt. Weitere Informationen dazu können Sie hier nachlesen.

Alle entsprechenden Unterlagen, Merkblätter und das Portal zur Beantragung finden Sie online beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Außerdem dürfen Nutzende von Elektroautos sich auch über den Handel mit Treibhausgasminderungsquoten freuen, was seit dem 1. Januar möglich ist. So können Sie sich jährlich um die 300 € sichern. Um an dem Handel teilzunehmen, müssen lediglich Zulassungsbescheid und die Adresse an einen Pooling-Dienstleister weitergereicht werden.

Förderprogramm „München emobil"

München emobil Icon

Sie leben nicht nur in Bayern, sondern auch in der wundervollen Stadt München? Glückwunsch! Dann können Sie von einer ganz speziellen Förderung profitieren.

Die Förderrichtlinie „München emobil“ unterstützt die Anschaffung von E-Autos, Ladeinfrastruktur und die Beratungsleistungen im Bereich Elektromobilität. Neben Lastenpedelecs, zwei- und dreirädrigen Elektroleichtfahrzeugen sowie E-Pkws von Unternehmern und Freiberuflern, können sich auch Privatpersonen für Ihre Wallboxen satte Belohnungen einstecken. Die Stadt bezuschusst Ladeinfrastruktur mit 40 % der Nettokosten für Planung, Montage und Installation bis maximal 3.000 € für Normalladepunkte und maximal 10.000 € für Schnellladepunkte. Auch Beratungsleistungen werden mit 80 % bis maximal 6.000 € übernommen.

Voraussetzung ist, dass Ihre Ladepunkte mit Grünstrom betrieben werden. Haben Sie schon eine Photovoltaikanlage?

Hier finden Sie heraus, ob sich eine PV-Anlage mit Wallbox auch für Ihr Haus lohnt: Solarcheck

Leider ist dieses Förderprogramm am 31.12.2021 auf Eis gelegt worden. Vorher eingereichte Anträge werden noch bearbeitet. Ob es zu einer Verlängerung der Förderung kommt, steht noch in der Verhandlung. Halten Sie also die Augen und Ohren offen!

Förderung von E-Ladepunkten für den Tourismus

Ladestation und Tourismus Icon

Im Zuge der Corona-Pandemie, wurde im Bundesland Bayern das Förderprogramm „Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft“ auf den Weg gebracht. Jeder, der in Bayern im Tourismus tätig ist, kann nun seine Wallboxen mithilfe der Landesregierung finanzieren. Darüber hinaus werden von der Maßnahme noch weitere Branchen unterstützt, die sie hier im Detail nachlesen können.

Hotels, Campingplätze, Gaststättenbetriebe, Ferienwohnungen- oder Restaurantbesitzer und viele mehr erhalten eine pauschale Festbetragsförderung über 1.500 € (Pkw) beziehungsweise 300 € (E-Bikes) je Ladesäule, maximal jedoch 90 % der förderfähigen Ausgaben. Die Antragstellung erfolgt in Verbindung mit Ihrem ELSTER-Zertifikat direkt im Online-Portal des Bundeslands Bayern.

Wie werden Wallboxen noch gefördert?

Wallbox Förderung Icon

Wenn Sie im Bundesland Bayern leben, haben Sie häufig auch die Möglichkeit von den Angeboten lokaler Energieversorgungsunternehmen zu profitieren. So bietet beispielsweise Süwag seinen Kunden einen Bonus von 150 € für die Bestellung eines Wallbox-Ladepakets.

Es lohnt sich also, seine Erkundigungen bei den Stadtwerken und privaten Energieversorgern in der Region im Vorfeld anzustellen.

Keine Förderung ohne Grünstrom

Grüne Glühbirne mit Haus im Hintergrund

Ist es Ihnen aufgefallen? Alle Fördermaßnahmen haben eine Sache gemeinsam. Egal ob auf Bundes- oder Landesebene, egal ob ausgelaufenes Förderprogramm oder noch in der Pipeline, egal ob E-Auto oder Wallbox. Bares gibt es nur, wenn Ihre Energiequelle nachhaltig ist.

Für Privatverbraucher eignet sich in den meisten Fällen die Installation einer eigenen PV-Anlage am besten. So leisten Sie nicht nur einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz, sondern genießen auch mehr Unabhängigkeit von den öffentlichen Stromversorgern. Das macht sich langfristig auch in Ihrem Geldbeutel bemerkbar. Insbesondere in Verbindung mit einem zusätzlichen Solarstromspeicher und einer eigenen Wallbox. Auf diese Art können Sie sicherstellen, dass Sie auch an sonnenschwachen Tagen weiterhin autark bleiben. Wir haben für Sie die wichtigsten Infos zu der Traumkombination in diesem Artikel zusammengefasst: Wallbox und Photovoltaik - Mit eigenem Solarstrom tanken

Sie möchten herausfinden, ob sich eine PV-Anlage mit Wallbox auch für Ihr Haus lohnt und benötigen eine konkrete Kosteneinschätzung? Hier können Sie sich beraten lassen: Unverbindliche Anfrage schicken

Die vermutlich hohen Anschaffungskosten einer PV-Anlage lassen Sie noch zögern? Keine Sorge! Hier haben wir für Sie alle PV-Fördermöglichkeiten in Bayern zusammengestellt.

Des Weiteren empfehlen wir Ihnen unbedingt, sich mit dem Mietmodell einer PV-Anlage auseinanderzusetzen. Dieses nimmt Ihnen Koordination, Planung und Verantwortung ab. Auch sparen Sie sich den hohen Kapitalaufwand zu Beginn des Vorhabens. Wenn Sie eine Solaranlage mieten, werden sämtliche Schritte für Sie übernommen. Somit müssen Sie sich um die Planung, Finanzierung, Installation, Versicherung, Reparatur und Wartung nicht mehr kümmern. Speicher und Wallbox sind auch dabei. Mehr erfahren.

Um mehr zu erfahren, können Sie hier eine kostenlose Anfrage stellen oder hier über die Vor- und Nachteile beider Optionen lesen: Solaranlage kaufen vs. mieten?


Davon müssen andere auch erfahren?
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?