Der Enpal Solarcheck

BAFA Förderung 2021: Alle Programme auf einen Blick

Erneuerbare Energien sind meistens teurer als die konventionellen Energieträger. Auch sämtliche Maßnahmen zur Energieeffizienz sind mit hohen Kosten verbunden. Damit Verbraucher in nachhaltiges und effizientes Wohnen investieren, fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) diese Maßnahmen direkt.

Über die „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) haben auch Sie die Möglichkeit, große Teile der förderfähigen Kosten erstattet zu bekommen. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die verschiedenen Fördermöglichkeiten und die Antragsstellung.

Wie funktioniert die BEG-Förderung?

Bei der BEG-Förderung handelt es sich um einen Zuschuss, also Geld, das Sie nicht zurückzahlen müssen. Jede Förderung ist allerdings an Bedingungen geknüpft, die für die tatsächliche Auszahlung erfüllt werden müssen.

Die Bewilligung Ihres Antrags wird zwar nicht garantiert, aber die Wahrscheinlichkeit einer Förderung kann auf Grundlage objektiver Bewertungsmaßstäbe im Vorhinein abgeschätzt werden.

Was wird von der BAFA gefördert? 

Gefördert wird/werden:

  • Heizen mit erneuerbaren Energien 

Der Austausch Ihrer Heizung durch ein neues klimafreundliches Wärmesystem.

  • Maßnahmen zur Heizungsoptimierung

Der Ersatz von Heizungspumpen und Warmwasser-Zirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen sowie hydraulischer Abgleich.

  • Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen

Die Installation von Mini-KWK-Anlagen mit einer Leistung bis 20 kW.

  • Energieberatung

Die Vor-Ort-Beratung zum energetischen Zustand Ihres Wohngebäudes und Erstellung eines Sanierungskonzepts.

Wer wird gefördert?

Förderberechtigte Heizen mit EE Heizoptimierung KWK-Anlagen Energieberatung
Privatpersonen X X X
Eigentümer von Wohn-gebäuden,
Eigentümer und Gemeinschaften von Wohnungen,
Mieter/Pächter
Freiberuflich Tätige X X X
kleine und mittlere Unternehmen X sofern die Bedingungen der „De-minimis“-Beihilfe erfüllt sind X
Kommunen X X X
kommunale Unternehmen X X X
gemeinnützige Investoren X X X

Wie viel Geld erhalte ich?

Die Fördersumme unterscheidet sich je nach Maßnahme. Zudem ist die tatsächliche Förderhöhe einerseits vom Förderanteil der Kosten und andererseits von der Höchstgrenze der förderfähigen Kosten abhängig.

Beispiel:
Eine Wärmepumpenanlage wird im Rahmen des BEG zu 35 % gefördert. Der Kostenvoranschlag für die Anlage beträgt 20.000 €. Es können je Wohneinheit maximal 50.000 € als förderfähige Kosten geltend gemacht werden. Die Kosten der Anlage liegen unter diesem Betrag. Entsprechend kann die Förderung in Höhe von 20.000 € * 35 % = 7.000 € in voller Höhe ausgezahlt werden.

Wie beantrage ich eine BEG-Förderung?

1. Wie stelle ich einen BAFA Antrag? 

Den Antrag für eine BEG-Förderung können Sie direkt online beim BAFA stellen. Die Antragsstellung ohne die Einbindung eines Energieeffizienz-Experten (EEE) ist allerdings nur für den Einbau von Heizungen, die erneuerbare Energien fördern möglich.

Bevor Sie den Antrag stellen, sollten Sie sich um die Kostenvoranschläge für die geplante Energie-Maßnahme kümmern. Diese Kostenvoranschläge müssen Sie bei der Antragsstellung zwar nicht einreichen, die BAFA nutzt diese jedoch als Grundlage für Kalkulation der geförderten Kosten.

Wichtig:

Die im Antrag angegebenen Kosten können später nicht mehr nach oben korrigiert werden.

Sobald Sie eine Bestätigungsemail erhalten haben, können Sie die Umsetzung der geplanten Maßnahme über einen Vertrag mit Ihrem Handwerker angehen.

Die Antragsstellung muss nicht zwangsweise durch Sie selbst erfolgen, sondern kann auch von einem bevollmächtigten Dritten durchgeführt werden.

2. Wann erhalte ich einen Zuwendungsbescheid?

Der Zuwendungsbescheid ist die offizielle Bestätigung der beantragten Förderung. Diesem Schreiben können Sie die Höhe der gestatteten Förderung und den Bewilligungszeitraum entnehmen. Sie haben nun neun Monate Zeit Ihre Anlage in Betrieb zu nehmen.

3. Welche Unterlagen muss ich hochladen?

Nach Erhalt des Zuwendungsbescheids haben Sie einen Monat Zeit um die folgenden Unterlagen im BAFA Portal hochzuladen:

  • Verwendungsnachweiserklärung
  • Fachunternehmererklärung
  • Rechnungen
  • ggf. weitere Unterlagen

4. Wie lange dauert es bis die BAFA zahlt?

Die BAFA prüft nun Ihre Unterlagen und überweist Ihnen im Anschluss Ihren Zuschuss. Die Auszahlung erfolgt nach Umsetzung der Maßnahmen. Außerdem müssen alle geforderten Belege eingereicht worden sein.

Heizen mit erneuerbaren Energien.

Heizen mit erneuerbaren Energien fördert das BAFA mit 20 bis 45 % der förderfähigen Kosten. Die Höhe der Förderung hängt von den folgenden Punkten ab:

  • Art des Heizsystems
  • Neubau oder Bestandsgebäude?
  • Wird eine Ölheizung ausgetauscht?

Wie hoch ist BAFA Förderung bei Heizungen? 

Der folgenden Tabelle können Sie die Konditionen je Heizsystem nach Förderanteil entnehmen:

Heizsystem Bestandsgebäude Neubau
Förderung mit Austauschprämie für Öl
„Renewable Ready“ Gas Brennwert Heizung 20 % 20 % X
Gas-Hybridheizung 30 % 40% X
Solaranlagen 30% 30% 30%
Erneuerbare-Energien-Hybridheizung 35% 45% X
Wärmepumpenanlagen 35% 45% 35%
Biomasseanlagen 35% 45% 35%

Was sind förderfähige Kosten?

Gemäß dem BAFA gehören die folgenden drei Bestandteile zu den förderfähigen Kosten:

  • Anschaffungskosten
  • Kosten für Installation und Inbetriebnahme
  • Kosten der erforderlichen Umweltmaßnahmen

Kurz gesagt, zählen alle Kosten zu den förderfähigen Investitionskosten, die durch oder in Zusammenhang mit der Heizung anfallen. Dazu gehört z. B. auch der Energieberater.

Energieberatung.

Das BAFA bezuschusst bis zu 80 % des Honorars eines Energieeffizienz-Experten. Ziel ist es den energetischen Zustand des Gebäudes zu analysieren und daraus sinnvolle Maßnahmen für ein Sanierungskonzept abzuleiten. Achten Sie darauf einen Energieberater zu beauftragen, der für die Beratungsleistung eine um den Zuschuss reduzierte Rechnung an Sie ausstellt.

Es gelten die folgenden Zuschussobergrenzen:

  • max. 1.300 € für Ein- und Zweifamilienhäuser
  • max. 1.700 € für Häuser mit über drei Wohneinheiten
  • max. 500 € für Leistungen auf Wohnungseigentümerversammlung

Hier erfahren Sie mehr über die Förderung eines Energie-Effizienz-Experten.

Maßnahmen zur Heizungsoptimierung.

Das BAFA fördert Maßnahmen zur Heizungsoptimierung indem es Zuschüsse für den Ersatz von Warmwasserzirkulationspumpen und Heizungspumpen durch Hocheffizienzpumpen und den hydraulischen Abgleich bereitstellt. Beide Maßnahmen werden mit 20 % der förderfähigen Kosten bezuschusst.

Weiter Informationen finden Sie hier. 

Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen.

Mini-KWK-Anlagen mit einer Leistung bis 20 kW werden über das BEG mit Investitionszuschüssen zwischen 1.900 und 3.500 € gefördert. Besonders effiziente Anlagen profitieren zusätzlich durch eine Bonusförderung.

In Deutschland gibt es zahlreiche Förderprogramm für KWK-Anlagen, die bundes- oder landesweit beansprucht werden können. Dies sind alle bundesweit verfügbaren BAFA-Programme:

Hier erfahren Sie mehr über die KWK-Anlagen Förderung

Hinweis:

Beachten Sie, dass neben den Förderungen durch das BAFA auch noch weitere Programme für Sie infrage kommen können. Der Bund fördert auch über die KfW und vergibt günstige Kredite. Viele Bundesländer fördern zusätzlich über ihre eigenen Programme.

Fazit.

Der Staat unterstützt Sie über das BAFA auf verschiedene Weise bei der Verbesserung der Energieeffizienz und dem Ausbau von Heizsystemen, die auf erneuerbaren Energien basieren.

Es ist davon auszugehen, dass die Förderungen auch in den nächsten Jahren weiter vorangetrieben werden. Vor allem in Hinblick auf die Folgen des Klimawandels gehen wir von einer verstärkten Investition in der Heizsanierung durch die Bundesregierung aus.

Neben der Wärmeerzeugung spielt aber auch die Stromerzeugung eine wichtige Rolle. Wer früh dabei ist profitiert am meisten. Eine Photovoltaikanlage ist die beste Methode sich vor den steigenden Strompreisen abzusichern und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Bei Enpal können Sie bereits ab monatlich 49 € eine PV-Anlage leasen. Am Ende der Laufzeit bekommen Sie diese für einen symbolischen Euro geschenkt.

Unverbindliche Anfrage schicken

Hier können Sie herausfinden, ob sich eine PV-Anlage auch für Ihr Haus lohnt:

Enpal-Solar-Planer
Der Solarcheck von Enpal mit vier Buttons zum Clicken
Enpal. Top Anbieter in Deutschland.