+++ Die neue Wärmepumpe Förderung ist da! Jetzt bis zu 70 % Preisvorteil sichern! +++
Grey background
TÜV Saarland Logo
TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: Gut
Enpals Kundenzufriedenheit ist mit Note "Gut" durch den TÜV Saarland zertifiziert (SC45293). Die Zertifizierung wurde im Bereich Zufriedenheit über den gesamten Prozess anhand besonders strenger Kriterien geprüft. Das Zertifikat basiert auf einer repräsentativen Kundenzufriedenheitsanalyse. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Jetzt Verfügbarkeit prüfen
Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Wärmepumpe mieten: Lohnt sich das Modell?

Wärmepumpe mieten: Das Wichtigste in Kürze
  • Wer eine Wärmepumpe mietet, zahlt über 10 - 20 Jahre einen festen monatlichen Mietpreis und hat dafür keine Investitionskosten
  • Die meisten Mietangebote beinhalten ein Rundum-Sorglos-Paket und starten bei 149 - 200 € pro Monat
  • Enpal hat einen flexiblen Ratenkauf entwickelt, der die Vorteile von Miet- und Kaufmodell vereint

Enpal bietet Luftwärmepumpen von Bosch ab 8.690 € an. Lieferung und Montage sind natürlich im Kaufpreis enthalten, die Wärmepumpen sind deutschlandweit verfügbar und im Durchschnitt dauert es nur vier Wochen von Anfrage zu Installation.

>> Unverbindlich beraten lassen

Eine Wärmepumpe heizt 3-5 Mal effizienter als Gas- und Ölheizungen. Damit ist sie eine bewährte Heizmethode, um Ihre Heizkosten langfristig zu senken. Klar also, dass sie bei Hausbesitzern in Deutschland immer beliebter wird. In diesem Artikel erklären wir, was es bedeutet, eine Wärmepumpe zu mieten, wie das Modell funktioniert und mit welchen Kosten Sie rechnen können.

Inhaltsverzeichnis

Wärmepumpe mieten: So funktioniert’s

Mit einer Wärmepumpe machen Hausbesitzer sich unabhängig von den schwankenden Heizkosten, heizen hocheffizient und dabei noch umweltfreundlich. Die Anschaffung und der Betrieb einer Wärmepumpe ist jedoch auch mit hohen Investitionen verbunden, die manche Hausbesitzer umgehen möchten. Daher hat sich ein neues Modell entwickelt: Wärmepumpe mieten.

Im Wärmepumpen-Mietmodell zahlt der Hausbesitzer über die Vertragslaufzeit hinweg einen festen monatlichen Mietpreis und kann die Wärmepumpe mit allen Vorteilen nutzen. In der Regel läuft der Vertrag über 10 - 20 Jahre und am Ende der Miete kann die Wärmepumpe vom Hausbesitzer übernommen werden.

{{wie-funktioniert-wp="/seo-elemente"}}

Welche Vorteile hat die Miete einer Wärmepumpe?

Eine Wärmepumpe zu mieten, bietet einige Vorteile für Hausbesitzer. Dazu gehören:

  • 0 € Investitionskosten: Wenn Sie eine Wärmepumpe mieten, haben Sie keine Investitionskosten. Das heißt: Die Wärmepumpe wird bei Ihnen installiert und in Betrieb genommen, ohne dass Sie in Vorleistung gehen müssen. Die besten Anbieter versprechen außerdem, dass Sie als Kunde erst zahlen, wenn die Wärmepumpe wirklich in Betrieb ist.
  • Festgelegte Laufzeit und monatliche Rate: Das Mietmodell für Wärmepumpen basiert meistens auf einer vorher festgelegten Vertragslaufzeit inkl. einer festen monatlichen Mietrate. Das gibt Planungssicherheit, schränkt allerdings auch die Flexibilität ein.
  • Rundum-Sorglos-Paket: Die meisten Anbieter der Wärmepumpen-Miete bieten ein Rundum-Sorglos-Paket an, das die Installation, Wartung und den Service der Wärmepumpe beinhaltet. Dadurch kann man sich als Hausbesitzer entspannt zurücklehnen und muss sich um nichts kümmern.

Was kostet es, eine Wärmepumpe zu mieten?

Die Kosten für die Wärmepumpen-Miete variieren je nach Anbieter, Art der Wärmepumpe und gewünschter Wärmepumpenleistung. Normalerweise starten die monatlichen Raten für eine Luftwärmepumpe bei 149 - 200 €.

Welche Alternative gibt es zur Wärmepumpen-Miete?

Die klassische Alternative zur Miete ist der Kauf. Wer eine Wärmepumpe kaufen will, hat einen einfachen Prozess: Anbieter auswählen, Wärmepumpe kaufen, fertig. Das ist einfach, lohnt sich aber nicht immer. Denn die typischen Probleme bei den meisten Kaufangeboten sind hohe Anschaffungskosten, fehlende Flexibilität und fehlende Service-Angebote.

Um die Vorteile von beiden Modellen zu vereinen, hat Enpal ein flexibles Finanzierungsmodell für Wärmepumpen entwickelt, das komplett auf die Bedürfnisse der Hausbesitzer eingehen kann. Mehr dazu unten.

Was lohnt sich mehr - Wärmepumpe mieten oder kaufen?

Welches Modell sich mehr lohnt, hängt natürlich immer von der individuellen Situation der Hausbesitzer ab. Manche scheuen die hohen Wärmepumpe Kosten nicht und möchten sich zum Beispiel komplett selbst um die Installation und Wartung der Wärmepumpe kümmern. In diesen Fällen kann der Wärmepumpen-Kauf die bessere Alternative sein. Für alle anderen ist es aber äußerst attraktiv, eine Wärmepumpe zu mieten oder über Anbieter wie Enpal flexibel zu finanzieren.

Das bessere Mietmodell: Der flexible Enpal Ratenkauf

Bei Enpal haben wir ein exklusives Wärmepumpe Angebot, das die Vorteile von der Miete und dem Kauf vereint: Der flexible Enpal Ratenkauf. Was macht dieses Modell so besonders?

  • 0 € Investitionskosten
  • Komplettpaket inklusive Montage
  • Wärmepumpe und Finanzierung aus einer Hand
  • Ratenkauf mit Laufzeit von bis zu 15 Jahren
  • Nie mehr als 200 € pro Monat bezahlen
  • Komplette Zahlungsflexibilität mit kostenlosen Sondertilgungen
  • Bosch Wärmepumpe ab 8.690 €
  • Rundum-Sorglos-Paket mit Wartung und Service flexibel buchbar

So schafft Enpal es, die finanziellen Vorteile mit der vollen Flexibilität des Kaufmodells zu vereinen. Gleichzeitig ist das Rundum-Sorglos-Paket einfach zubuchbar.

Ob der Enpal Ratenkauf auch bei Ihnen verfügbar ist, finden Sie hier heraus:

Grey background