Der Enpal Solarcheck

Solarlexikon
>
Inselanlage / Insel-Solaranlage
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Inselanlage / Insel-Solaranlage

Als Inselanlagen werden PV-Anlagen bezeichnet, die nicht an das öffentliche Stromnetz angeschlossen sind. Dadurch lassen sich vorwiegend kleinere Geräte eigenständig mit Strom (auch als Inselstrom bekannt) versorgen, wie etwa Kühlschränke, Ferienhäuser, Kleingärten und ähnliches. Eine Inselanlage ist die ideale Möglichkeit, wenn ein Anschluss an das öffentliche Stromnetz nicht möglich erscheint. Eine solche Anlage wird auch als Insellösung bezeichnet.

Obwohl Inselsysteme vorwiegend im Bereich der PV-Anlagen ein Begriff sind, können sie auch auf fossiler Basis arbeiten (z. B. Notgeneratoren, die mit Benzin laufen).

Inselanlagen, die in der Praxis häufig anzutreffen sind, sind beispielsweise Parkscheinautomaten in den Innenstädten, die mittels Solarenergie betrieben werden. Ebenfalls werden sie häufig eingesetzt, um kleine, oft sehr abgelegene Häuser ohne eigenen Stromanschluss mit elektrischer Energie zu versorgen.

Auch bei Inselanlagen ist ein Wechselrichter notwendig, um den entstehenden Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln.

Mehr über Solar-Inselanlagen erfahren

Finden Sie heraus, ob sich eine Solaranlage auch für Ihr Haus lohnt:
Solarcheck