Der Enpal Solarcheck

Solarlexikon
>
Passivhaus
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Passivhaus

Unter einem Passivhaus versteht man in der Regel ein Gebäude mit einer Lüftungsanlage, welches aufgrund seiner guten Wärmedämmung keine klassische Heizung benötigt. Genauer betrachtet bezeichnet der Begriff einen Energiestandard für Gebäude. Die präzise Definition lautet:

„Ein Passivhaus ist ein Gebäude, in welchem die thermische Behaglichkeit (ISO 7730) allein durch Nachheizen oder Nachkühlen des Frischluftvolumenstroms, der für ausreichende Luftqualität (DIN 1946) erforderlich ist, gewährleistet werden kann – ohne dazu zusätzlich Umluft zu verwenden.“

Der "Standard Passivhaus" oder "Minergie-P-Standard" (Schweiz), legt einen Heizwärmebedarf von maximal 15 kWh/(m²a) Primärenergiebedarf fest. Einschließlich des Haushaltstroms ist der Wert bei unter 120 kWh/(m²a) festgelegt. Der Flächenbezugswert ist die beheizte Wohnfläche.

Finden Sie heraus, ob sich eine Solaranlage auch für Ihr Haus lohnt:
Solarcheck