Unsere Informationen für Bewerber/innen

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,  

gemäß den Vorgaben des Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir dich hiermit über die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten sowie deiner Datenschutzrechte im Rahmen des Bewerbungsprozesses. Um zu gewährleisten, dass du in vollem Umfang über die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses informiert bist, nimm bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis.

1. Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung i. S. v. Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die Enpal GmbH, Boxhagener Str. 80, 10245 Berlin (nachfolgend: „Enpal“).

Kontaktdaten Verfahrensverantwortliche

E-Mail: [email protected] - Tel.: +49 (0) 30 30808052

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichst du unter

Enpal GmbH, Boxhagener Str. 80, 10245 Berlin - E-Mail: [email protected]

2. Zweck der Datenverarbeitungen und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten personenbezogene Daten gemäß § 26 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), um eine Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses treffen zu können. Sofern ein Beschäftigungsverhältnis mit dir begründet wird, wirst du in einem separaten Dokument über die Datenverarbeitungen im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses aufgeklärt.

3. Datenverarbeitungen

Relevante personenbezogene Daten sind insbesondere Personalien (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), ggf. deinen Lebenslauf, ggf. Qualifikationspapiere (z.B. Zeugnisse, Bewertungen, Immatrikulationsbescheinigungen bei Werkstudenten und sonstige Ausbildungsnachweise), ggf. ein Anschreiben.

4. Empfänger personenbezogener Daten

Deine Daten erhalten innerhalb von Enpal solche Stellen, die diese zum in Abschnitt 2 genannten Zweck benötigen. Die folgenden Dienstleister verarbeiten als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO personenbezogene Daten im Auftrag von Enpal.  

4.1 Enpal Sales

Wenn du dich auf eine Stelle im Bereich Vertrieb/Sales beworben hast, werden deine Daten an die Enpal Sales GmbH, Boxhagener Str. 80, 10245 Berlin, übermittelt. Die Enpal Sales GmbH ist eine Tochtergesellschaft von Enpal. Die Datenübermittlung erfolgt, um das Recruiting für die Enpal Sales GmbH zu ermöglichen. Enpal hat mit der Enpal Sales GmbH einen Vertrag über eine Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

4.2 Workable

Enpal nutzt die Dienstleistungen von Workable Software Private Company, 95-97 Leoforos Kifissias, 15125 Marousi, Griechenland (nachfolgend: „Workable“). Workable ist eine Recruiting Software, die wir an verschieden Stellen des Bewerbungsprozesses nutzen. Enpal hat mit Workable einen Vertrag über eine Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO sowie die EU-Standarddatenschutzklauseln für Datentransfers in Drittländer gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen. 

4.3 Calendly

Enpal nutzt die Dienstleistungen von Calendly LLC, 271 17th St NW, Atlanta, 30363 GA, USA (nachfolgend: „Calendly“). Calendly nutzen wir, um Termine für Gespräche mit dir verwalten zu können. Enpal hat mit Calendly einen Vertrag über eine Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO sowie die EU-Standarddatenschutzklauseln für Datentransfers in Drittländer gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen. 

5. Datenaufbewahrung und Löschung

Wir verarbeiten deine personenbezogenen Daten solange dies für den in Abschnitt 2 genannten Zweck erforderlich ist. Sofern du uns vorher nicht dazu aufforderst, löschen wir sämtliche Bewerberdaten nach sechs Monaten ab dem Tag deiner Bewerbung. Wir löschen deine Daten früher, wenn du uns hierzu aufforderst und dein Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO entsprechend geltend machst.  

6. Transfer in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Soweit Enpal personenbezogene Daten in Staaten außerhalb des Anwendungsbereichs der DSGVO übermittelt, stellt Enpal sicher, dass der Empfänger der Daten ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleistet. Bei der Übermittlung in die USA wird Enpal zur Sicherstellung eines angemessenen Schutzniveaus beim Empfänger mit den Empfängern die Musterverträge der Europäischen Union für die Übermittlung von Daten ins EU-Ausland in der jeweils aktuellen Fassung abschließen.  

7. Deine Datenschutzrechte

Als Bewerber/in hast du im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht sind die Einschränkungen nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO sowie der §§ 34 und 35 Bundesdatenschutzgesetz zu berücksichtigen. Darüber hinaus besteht das Recht zur Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde gem. Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG. 

8. Automatisierte Entscheidungsfindung

Im Rahmen der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses findet weder eine automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling im Sinne des Art. 22 DSGVO statt, welche dir gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder dich in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.