1.7.2022
Yannick Van Noy

Solarenergie in Deutschland - Statistiken & Infos in 2022

Bei der Suche nach Statistiken und Infos zu Solarenergie in Deutschland merkt man schnell, dass die Informationen sehr weit gestreut sind. Daher haben wir die wichtigsten Statistiken und Infos zu Solarenergie in Deutschland gesucht und zusammengefasst. Von der Stromerzeugung, über vermiedene Treibhausgase, bis hin zu Subventionen und Recycling - wir haben die Informationen für Sie.

Wie hoch ist der Anteil der Solarenergie in Deutschland? 

Laut Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (Fraunhofer ISE) lag der Anteil der Solarenergie am gesamten Strommix in 2021 bei 9,96%. Das ist in etwa doppelt so viel wie noch vor zehn Jahren. Insgesamt kamen rund 46% des gesamten erzeugten Stroms in Deutschland von erneuerbaren Energien. In 2020 waren erzeugten sie dank guten Wetters noch 50% des Stroms in Deutschland. Unter den erneuerbaren Energien ist Solarenergie mit einem Anteil von etwas mehr als 20% hinter Windkraft die zweitwichtigste erneuerbare Energiequelle.¹⁺²

Kreisdiagramm zur öffentlichen Nettostromerzeugung in Deutschland 2021
Daten: www.energy-charts.info, Bild: Enpal

Wie viele Solaranlagen gibt es in Deutschland?

Ende März 2022 gab es laut Angaben des Statistischen Bundesamts in Deutschland über 2,2 Millionen PV-Anlagen.³ Zusammen haben sie eine Nennleistung von 58,4 Gigawatt (GW). Das entspricht 58,4 Millionen Kilowatt (kW).²⁺⁴

Grafik zur Verbreitung von Solaranlagen in Deutschland
Bild: Enpal

Welches Bundesland erzeugt am meisten Solarstrom?

Bayern ist das Bundesland, das am meisten Solarstrom in Deutschland produziert. Zum Ende des Jahres 2020 waren hier Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von über 14.500 Megawatt (MW) installiert. Das ist mehr als doppelt so viel wie in Nordrhein-Westfalen, das mit rund 6.000 MW auf Platz zwei bei den Bundesländern liegt.³

Diagramm, das die Leistung der installierten Solaranlagen in Deutschland pro Bundesland anzeigt
Daten: BMWi, Bild: Enpal

Ist die Sonneneinstrahlung in Deutschland ausreichend für eine PV-Anlage?

Im Durchschnitt rechnet man in Deutschland mit einer jährlichen Sonneneinstrahlung von 1.000 kWh pro Quadratmeter. Und obwohl die Stromerträge von Süden nach Norden leicht abnehmen, ist die Sonneneinstrahlung überall in Deutschland ausreichend, um eigenen Solarstrom lohnenswert zu produzieren.⁸

Wie viel CO2 wird durch Photovoltaik in Deutschland vermieden?

Das Fraunhofer Institut berichtet, dass in Deutschland in 2020 ca. 35 Millionen Tonnen CO2 durch den Betrieb von Photovoltaik eingespart wurden.⁵ Das entspricht dem jährlichen Stromdurchschnittsverbrauch von 2,8 Millionen Deutschen.⁶ 

Wie hoch ist die Einspeisevergütung für Solarstrom in 2022? 

In 2022 beträgt die Einspeisevergütung für PV-Anlagen je nach Anlagengröße bis zu 6,83 ct/kWh. Seit der Einführung der Vergütung im Jahre 2000 ist die Einspeisevergütung um ca. 90% gesunken.⁵

Daten: Fraunhofer ISE, Grafik: Enpal

Mehr zu staatlichen Zuschüssen finden Sie hier: Photovoltaik Förderung

Wird die PV-Forschung finanziell unterstützt?

Ja, im Jahre 2020 flossen ca. 86 Millionen Euro in die Photovoltaik-Forschung. Das sind nur etwa 7% der gesamten Förderungsmittel für die Energieforschung in 2020.⁵

Wie wichtig ist Solarstrom für den Straßenverkehr?

Während Verbrennungsmotoren im Bestfall einen Wirkungsgrad von ca. 40% erreichen, nutzen E-Autos hocheffiziente Motoren mit einem Wirkungsgrad von bis zu 90%. Alleine das sorgt dafür, dass E-Autos eine deutlich bessere Klimabilanz haben als normale Verbrenner. Wenn die E-Autos dann auch noch mit Solarstrom aufgeladen werden, sinken die Treibhausgas-Emissionen und die Kosten für die Eigentümer nochmals deutlich. Dementsprechend wichtig wird Solarstrom für den Straßenverkehr in Zukunft sein.⁵

Mehr Fakten zu E-Autos hier: 11 Fakten über das E-Auto in 2022

Wie werden PV-Anlagen recycelt?

Solarmodule bestehen zum Großteil aus Glas, Aluminium und Kunststoffen. Bis zu 95 Prozent des Materials sind daraus gemacht.

Beim Recycling wird der Alurahmen entfernt und das Aluminium wiederverwertet. Das Glas kann mit derzeitigen Standardverfahren nicht einwandfrei vom Laminat getrennt werden, und wird daher überwiegend zu Schaumglas (Foamglas) weiter verwertet. Verfahren zur besseren Trennung befinden sich in der Erprobung, sie lohnen sich aber erst, wenn die Menge ausgedienter Solarmodule wächst.

Durch das Elektro- und Elektronikgerätegesetz von 2015 ist festgelegt, dass die Recyclingquote bei Solaranlagen mindestens 80% betragen muss.⁷

Mehr zum Recycling von Solaranlagen hier: Recycling von Solarmodulen

Quellen: 

1. https://www.energy-charts.info/
2.https://www.ise.fraunhofer.de/de/presse-und-medien/news/2022/nettostromerzeugung-in-deutschland-2021-erneuerbare-energien-witterungsbedingt-schwaecher.html
3.https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/E/EEG-Kooperationsausschuss/2021/bericht-bund-laender-kooperationsausschuss-2021.pdf?__blob=publicationFile&v=4
4. https://strom-report.de/photovoltaik/
5.https://www.ise.fraunhofer.de/content/dam/ise/de/documents/publications/studies/aktuelle-fakten-zur-photovoltaik-in-deutschland.pdf
6. https://utopia.de/ratgeber/co2-ausstoss-beim-flugzeug-so-viel-emissionen-verursachen-flugreisen/
7. https://www.enpal.de/magazin/solarmodule-recycling
8. https://www.rechnerphotovoltaik.de/photovoltaik/voraussetzungen/sonneneinstrahlung