< Zurück zu den Pressemitteilungen
Berlin,
7.9.22
Solar-Startup: Wachstum mehr als verdreifacht

Enpal wächst auf 340-400 Millionen Euro Umsatz und ist nachhaltig profitabel

  • Enpal setzt seinen Aufwärtstrend fort: Das Solar-Startup steigert seinen Umsatz im laufenden Jahr 2022 auf 340 bis 400 Millionen Euro. Das ist mehr als eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahr: 2021 lag der Umsatz bei 110 Millionen, 2020 bei 56 Millionen Euro.  
  • Das Berliner Unternehmen wird zudem nachhaltig profitabel. Damit treibt Enpal seine Strategie voran, 10 Millionen Haushalte bis 2030 mit grüner Energie zu versorgen und so zur größten Energieplattform in Europa zu werden.  
  • Enpal ist das erste grüne “Unicorn” in Deutschland und das wachstumsstärkste Energieunternehmen in Europa (FT1000 Ranking 2022 Financial Times & Statista). Derzeit beschäftigt Enpal über 2.400 Mitarbeiter, davon über 1.000 Festangestellte im Handwerk.

Vor zehn Jahren lag die Solarbranche in Deutschland noch am Boden. Inzwischen ist das Geschäftsklima in der deutschen Solarwirtschaft so gut wie nie. Wegen der anhaltenden Energiekrise und steigenden Preisen für Strom, Heizung und Benzin wollen unzählige Hauseigentümer jetzt auf eine Solaranlage und E-Mobilität umsteigen.  

Das Comeback der hiesigen Solarbranche merkt gerade vor allem Mario Kohle, Gründer und CEO von Enpal, dem wachstumsstärksten Energieunternehmen in Europa (FT1000 Ranking 2022 Financial Times & Statista). Als Mario Kohle 2017 mit Enpal startete, war er einer der neuen Energiewende-Pioniere in Deutschland. Jetzt setzt er den Aufwärtstrend von Enpal fort.  

Das Berliner Solar-Startup wird dieses Jahr nicht nur nachhaltig profitabel, sondern steigert auch seinen Umsatz signifikant: auf 340 bis 400 Millionen Euro in 2022, verglichen mit 110 Millionen in 2021 und 56 Millionen in 2020. Damit wird Enpal seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr als verdreifachen.

Über 20.000 Kunden nutzen das Angebot bereits. Jeden Monat kommen inzwischen über 1.600 neue Kunden hinzu, mit steigender Tendenz. Derzeit beschäftigt Enpal über 2.400 Mitarbeiter, davon über 1.000 Festangestellte im Handwerk.

„Wir haben früh die richtigen Weichen gestellt, um die Nummer 1 für Energie zu werden”, sagt Enpal-Gründer Mario Kohle. „Mit einem eigenen Einkauf und eigener Logistik haben wir rechtzeitig vorgesorgt. Zudem haben wir über 1.000 Mitarbeiter im Handwerk fest bei uns angestellt. Wir lösen damit die Flaschenhälse im Solarmarkt und können die riesige Nachfrage bedienen. Schon sechs Wochen nach Unterschrift haben unsere Kunden eine eigene Solaranlage auf dem Dach und eine eigene Ladestation in der Garage.”

Enpal setzt damit seine Strategie fort, der One-Stop-Shop für Erneuerbare Energien zu sein und 10 Millionen Haushalte bis 2030 mit grüner Energie zu versorgen. Dabei fokussiert sich das Unternehmen darauf, immer mehr Menschen den Zugang zu sauberer und kostengünstiger Energie vom eigenen Dach zu ermöglichen und seine Technologieplattform weiter auszubauen.

„Wir konzentrieren uns auf Maßnahmen, um als Unternehmen noch effizienter zu arbeiten. Das wird uns helfen, unsere Profitabilität in der zweiten Jahreshälfte weiter zu stärken“, sagt Dr. Jochen Cassel, CFO bei Enpal. „Enpals gesunde Finanzlage erlaubt es uns, weiterhin in unsere digitale Technologieplattform zu investieren, um unser langfristiges Wachstumsziel zu erreichen.“

Über Enpal

Die Menschen verbinden zu einer erneuerbaren Community – das ist die Vision von Enpal. Erst 2017 gegründet, ist Enpal heute das erste grüne “Unicorn” in Deutschland sowie das wachstumsstärkste Energieunternehmen Nr. 1 in Europa (FT1000 Ranking 2022 Financial Times & Statista). Enpal bietet das erste integrierte Komplettpaket für das klimaneutrale Zuhause: Solaranlage, Speicher und Wallbox, ergänzt um THG-Umweltprämie, Ökostromtarif, Kunden-App und Energy Cloud Platform. Das Besondere: Enpal vermietet die Anlagen und kümmert sich um den reibungslosen Betrieb. Die Kunden sparen sich damit die hohen Anschaffungskosten und profitieren vom Rundum-Sorglos-Paket. Alle Anlagen sind außerdem zu einem intelligenten Erneuerbaren Netzwerk verbunden. Bis Ende des Jahrzehnts will Enpal zehn Millionen Haushalte mit grüner Energie versorgen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen über 2.400 Mitarbeiter, davon über 1.000 Festangestellte im Handwerk.

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

Dr. Wolfgang Gründinger
Chief Evangelist

Email: wolfgang.gruendinger@enpal.de