Der Enpal Solarcheck

Solarlexikon
>
Maximum Power Point (MPP)
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Maximum Power Point (MPP)

Der Maximum Power Point, abgekürzt MPP, ist der Punkt einer Solarzelle, an dem die maximale Leistung erbracht wird. Er wird auf der Strom-Spannungs-Kennlinie der Solarzelle (I-U-Kennlinie) abgelesen.

Die Einflussfaktoren

Es gibt verschiedene Einflussfaktoren, die zu beachten sind. Die Strom-Spannungs-Kennlinie der Solarzelle zeigt auf der x-Achse die Spannung, auf der y-Achse die Stromstärke. Der MPP ist auf dieser Kennlinie der höchste Punkt. Dieser zeigt also an, an welcher Stelle die höchste Leistung von der Solarzelle erwirtschaftet wird.

Da sich die Kennlinie mit der Bestrahlungsstärke ändert, wird auch der Maximum Power Point von der Intensität der Bestrahlung beeinflusst und variiert ständig. Des Weiteren hat die Temperatur der Solarzelle einen Einfluss auf den Maximum Power Point. Dass sich dieser ständig ändert, ist also leicht nachzuvollziehen: Steigt die Bestrahlung (zum Beispiel bei wolkenlosem Himmel) oder über Mittag, dann steigt auch der Strom. Die Spannung bleibt aber ungefähr gleich. Steigt jedoch die Zellentemperatur, vermindert sich demnach die Spannung und die Leistung fällt.

Der Füllfaktor

Eng mit dem Maximum Power Point verbunden ist der sogenannte Füllfaktor. Dieser bildet ab, wie nah die Solarzelle an die optimale Kennlinie herankommt. Der Füllfaktor gilt als Gütekriterium für eine Solarzelle.

Verschiedene Anforderungen an den Wechselrichter

Eine Photovoltaikanlage bringt nur dann den höchsten Ertrag, sofern die Solarzellen immer im MPP betrieben werden. Das bedeutet, der höchste Ertrag wird nur dann erzielt, wenn der Solargenerator so nahe wie möglich am Maximum Power Point arbeitet.

Daher muss der Wechselrichter diesen während des Betriebs ständig ermitteln. Dies ist das sogenannte „MPP-Tracking“. Inzwischen gibt es auch in Solarmodule integrierte Mikroprozessoren, die das ständige Arbeiten im Maximum Power Point gewährleisten. Vor allem bei Verschattungen einzelner Module ist dies sehr sinnvoll.

Finden Sie heraus, ob sich eine Solaranlage auch für Ihr Haus lohnt:
Solarcheck