Klima retten wie die Promis – das Solarphänomen

Brad Pitt hat eine, Julia Roberts hat eine: Immer mehr Stars installieren sich eine Solaranlage und sparen damit Geld und CO2. Eine deutsche Technologiefirma bietet nun erstmals eine einfache Solar-Lösung für Hausbesitzer

Nahezu alle Wissenschaftler sind sich einig: Wenn wir unsere Energie nicht schnell auf regenerative Quellen umstellen, werden unsere Kinder nicht mehr auf dem gleichen Planeten aufwachsen können. Der Trend ist nun auch voll in der deutschen Bevölkerung angekommen und eine große Mehrheit der Bürger stellt auf grüne Energiequellen um.

Die Strompreise steigen nicht nur in Deutschland immer weiter. Viele Promis wollen das nicht mehr hinnehmen und tun jetzt etwas dagegen – mit einer eigenen Solaranlage. Stars wie Orlando Bloom, Julia Roberts und Brad Pitt haben die Zeichen der Zeit schon länger erkannt und sind stolze Besitzer einer Solaranlage. Der Grund ist vor allem das Retten der Umwelt aber auch auch profan: Sie sparen damit einfach Geld.

1) Brad Pitt

Brad Pitt Leonardo DiCaprio

Brad Pitt denkt an die Zukunft seiner sechs Kinder und die unseres Planeten. Er hat bereits viel in Solarstrom investiert. Der Schauspieler ist zu einem leidenschaftlichen Verfechter der Solarenergie geworden. „Wir haben Solarmodule, die die Energie liefern, und es funktioniert.“, so Pitt. (Quelle: mySolar)

2) Julia Roberts

Julia Roberts

Die Oscar-Gewinnerin Julia Roberts hat sich viel Mühe gegeben, ihr Anwesen in Malibu zu einem umweltfreundlichen Zuhause zu machen. Dabei achtet sie nicht nur auf eine gesunde Bio-Ernährung und generell weniger Abfall zu produzieren. Solarmodule auf ihrem Dach versorgen die Familie mit grüner Energie, sie verwendet Holz aus einem nachhaltigen Wald und recycelte Ziegel runden ihr Eco-Haus ab. (Quelle: DailyMail)

3) Orlando Bloom

Orlando Bloom

Der britische Schauspieler Orlando Bloom, der mit den Blockbustern Herr der Ringe und Fluch der Karibik bekannt geworden ist, hat sein neues Haus in London umweltfreundlich gestaltet. Dabei hat er unter anderem auf Solarmodule auf dem Dach und Energiesparlampen in seinen Zimmern gesetzt. (Quelle: Cleanenergy Project)

4) Pierce Brosnan

Pierce Brosnan

Auch der ehemalige James Bond, Pierce Brosnan, nutzt seine Bekanntheit im Kampf gegen den Klimawandel. Er unterstützt nicht nur Greta Thunberg öffentlich. Er installierte auch Solarmodule auf seiner Villa in Malibu und wurde in die National Environmental Hall of Fame aufgenommen. (Quelle: DailyMail)

5) Lukas Podolski

Fußballer

Der sympatische Fußball-Weltmeister setzt schon seit Jahren auf Solarenergie: „Die Sonne steht allen Menschen auf der Welt kostenlos zur Verfügung. Kombiniert mit der richtigen Technik wird daraus schnell und unkompliziert sauberer Strom – unabhängig von Atomkraftwerken und Stromnetzen.“ Damit zeigt auch Podolski wie wichtig saubere Energien für den Klimaschutz sind und wie einfach jeder seinen Beitrag leisten kann. (Quelle: BSW – Bundesverband Solarwirtschaft e.V.)

Die Promis helfen damit aber nicht nur dem Klima, sondern sparen auch jede Menge Stromkosten. Besonders Hollywood-Größen gönnen sich große Anwesen, die viel Energie verbrauchen. Bei einer 2000 qm großen Villa wie die von Darsteller John Travolta können mit einer Solaranlage jedes Jahr bis zu 2.400 Euro gespart werden.

Doch ist die Installation einer Solaranlage nur etwas für reiche Fußballer und Schauspieler?

Solaranlagen sind in den letzten Jahren immer preiswerter geworden und aktuell auf einem Rekordtiefstand. Man muss also kein wohlhabender Prominenter sein, um Energie mit der eigenen Solaranlage zu produzieren. Solarstrom kann heute jeder Hausbesitzer nutzen.

Mario Kohle ist Geschäftsführer in der Enpal Gruppe und verbaut auf Deutschlands Dächern immer mehr Solaranlagen. Er weiß: „Die Energie die in einer Stunde auf die Erde fällt reicht aus, um die ganze Welt für ein Jahr mit Strom zu versorgen.“ Die Berliner Firma hat auch für Nicht-Prominente ein Produkt entwickelt mit dem Eigenheimbesitzer eine Solaranlage ohne Anschaffungskosten mieten können. Damit sparen viele Hausbesitzer schon ab dem ersten Monat Stromkosten.

Die Enpal-Lösung ist noch nicht in jeder deutschen Region verfügbar. Ob Ihr Landkreis bereits dazugehört können Sie einfach im Online-Schnelltest innerhalb von einer Minute prüfen.

Prüfen Sie jetzt, ob das Angebot in Ihrer Region verfügbar ist.

Qualitaetsmodule werden verbaut

Enpal-Solar-Planer