star-rating
7
Mai
2021
von Carsten Klug

Wie viel spart eine Solaranlage WIRKLICH?

Millionen von Haushalten geraten bei den steigenden Strompreisen ins Schwitzen. Eine vierköpfige Familie mit einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh muss dieses Jahr 1.600€ zahlen – das ist eine Verdopplung seit der Jahrtausendwende! Kein Wunder, warum immer mehr Leute ihren eigenen Strom produzieren wollen. Doch wie viel Geld spart man mit einer Solaranlage WIRKLICH?

Sparen mit Solaranlage: Immer mehr Hauseigentümer produzieren ihren eigenen Strom.

Mit Solarstrom kann man eine Menge Geld sparen. Das hat Deutschlands größter Verbraucher-Ratgeber Finanztip berechnet. Über 16 Prozent können Haushalte mit ihrer eigenen Anlage auf jeden Fall einsparen. Und es kommt noch besser.

Die Solaranlage produziert weitaus mehr Strom als man verbraucht. Den Überschussstrom kann man in das Stromnetz einspeisen und erhält dafür eine ordentliche Vergütung obendrauf. Heißt unterm Strich: Jedes Jahr hat eine Familie durch eine Solaranlage über 1.000 Euro mehr in der Tasche!

ABER: Nicht alle Hauseigentümer können von der Ersparnis profitieren, weil eine Solaranlage mit 15.000 Euro Anschaffung enorm teuer ist. Doch das ändert gerade die junge Energiefirma Enpal. Das Unternehmen macht Solaranlagen für alle Hausbesitzer erschwinglich.

Mario Kohle, Gründer und Geschäftsführer von Enpal, erklärt: “Kunden bekommen bei uns eine Solaranlage für 0,- Anschaffungskosten. Sie zahlen eine monatliche Miete, die inklusive Reststrom meist geringer ist als die monatlichen Stromkosten, die Kunden vorher gezahlt haben. Wir betreiben die Anlage 20 Jahre und anschließend können die Kunden die Anlage für einen symbolischen Euro übernehmen. Versicherung, Reparatur und Wartung sind komplett kostenfrei und inklusive. Der Stromspeicher macht das Angebot komplett und ermöglicht Kunden die rundum Selbstversorgung und Unabhängigkeit.“ Im Online-Schnelltest können Sie schauen, ob das Angebot auch bei Ihnen erhältlich ist.

Familie Bergmann besitzt seit Mai 2019 eine Solaranlage von Enpal.

In kürzester Zeit konnte das Jungunternehmen über 8.000 Hauseigentümer von ihrer Solarlösung überzeugen. Auch Anke Bergmann aus Gummersbach kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: “Schon seit zwei Jahren produzieren wir unseren eigenen Strom. Wir mussten keinen Finger krümmen, Enpal hat sich um alles gekümmert. Jetzt sparen wir fast 100€ jeden Monat und bekommen die Einspeisevergütung noch extra.”

Das unabhängige Institut TÜV Saarland benotete Enpal mit der Note “sehr gut”. Auch die Presse lobt das Jungunternehmen in den höchsten Tönen. So berichteten zuletzt ARD, SPIEGEL oder die Frankfurter Allgemeine Zeitung über Enpal.  

Mit dem einfachen Online-Schnelltest können Interessierte in weniger als einer Minute herausfinden, ob sich die Enpal-Solaranlage auch für das eigene Heim eignet. Erscheint ein grüner Haken, kann die Solaranlage für 0,- € Anschaffung in wenigen Wochen verbaut werden.

Hier können Sie prüfen, ob das Angebot noch in Ihrer Region verfügbar ist.

Bekannt aus der Presse